Zu Ostern im „Fliegenden Zug“

13.04.2017 • 11:38 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Ein Blick in den Speisewagen des Diplomatenzugs aus der ehemaligen DDR. FOTO: Förderverein Diesel-Schnelltriebwagen
Ein Blick in den Speisewagen des Diplomatenzugs aus der ehemaligen DDR. FOTO: Förderverein Diesel-Schnelltriebwagen

Einer der schönsten Züge der 30er-Jahre in Friedrichshafen.

hafenbahnhof, friedrichshafen. Haben Sie schon einmal freiwillig die Osterfeiertage im Zug verbracht? Im Rahmen der Ausstellung „Strom-Linien-Form. Die Faszination des geringen Widerstands“ des Zeppelin Museums Friedrichshafen macht einer der schönsten Züge aus den 30er-Jahren Station am Hafenbahnhof in Friedrichshafen. Der Diplomatenzug aus der DDR, der sogenannte „Ulbrichtzug“, kann von Karfreitag bis Ostermontag exklusiv besichtigt werden und lässt das Herz jedes Eisenbahnfans höherschlagen.

Der Schnelltriebwagen der Bauart Leipzig von 1936 ist ein Stromlinienzug der Extraklasse, der weltweit letzte Erhaltene seiner Art und komplettiert so die Wechselausstellung auf kongeniale Weise. Die Ausstellung mit ihren rund hundert einzigartigen Exponaten aus aller Welt, vom Rekordwagen bis zum Toaster, macht erlebbar, wie ab den 1920er-Jahren das Ideal der Stromlinienform nicht nur den Bau von Autos, Lokomotiven und Alltagsgegenständen
veränderte, sondern
als Symbol für Schnelligkeit und Moderni-tät Menschen wie Machthaber in aller Welt elektrisierte.

Programm im Zug: Freitag, 14. 4. bis Montag, 17. 4., jeweils 10 bis 17 Uhr – Besichtigungen mit den sachkundigen Mitgliedern des Fördervereins „Diesel-Schnelltriebwagen e.V.“ Samstag, 15. 4., 11, 12, 14 und 15 Uhr – „Frauen und Seniorinnen haben Mut“,
Workshop zur Gewaltprävention und Zivilcourage. 20 Uhr – Zugkultur. Ein literarisch-musikalischer Abend im Zug. Schauspielerin Ana Schlaegel liest Texte rund um das Reisen mit der Eisenbahn. Dazu erklingt passende Musik. Sonntag, 16. 4., 11 Uhr – Design- und Reisekultur der 1930er-Jahre. Gespräch zum Thema „Design und Reisekultur der 1930er-Jahren“ zwischen Jürgen Bleibler (Zeppelin Museum) Peter Thiele und Achim Eitze (Förderverein „Diesel-Schnelltriebwagen e.V.“) . Montag, 17. 4., 11 Uhr – Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer. Lesung für Kinder und Junggebliebene.