20 Uhrbühne ambach, götzis

„Wer schläft, liebet nicht“: nach dem Roman „Schlafes Bruder“. Ein grandioser Erich Furrer zaubert durch seine Erzählkunst alle Figuren herbei, springt in unterschiedlichste Rollen und erweckt die Geschichte so zu neuem Leben. Begleitet wird er vom begnadeten Akkordeonisten Goran Kovacevic.  VERANST

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.