Eine illustre Runde im Kulturhaus

07.05.2018 • 15:34 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Donald Trump und Kim Jong-un in trauter Zweisamkeit. Im Theater ist einfach alles möglich... oder?unpop
Donald Trump und Kim Jong-un in trauter Zweisamkeit. Im Theater ist einfach alles möglich… oder?unpop

Das Ensemble für unpopuläre Freizeitgestaltung – unpop – lädt zur Premiere nach Dornbirn ein.

20 Uhr, kulturhaus, dornbirn „Das Knurren der Milchstraße“ von Bonn Park wird ab heute gespielt.

Ein Raumschiff fliegt durch das Theater, es leuchtet spektakulär und macht Geräusche aus der Zukunft. Dann landet es auf der Bühne. Ihm entsteigt ein winzig kleiner Außerirdischer. Ob die Erde noch zu retten ist? Er weiß es nicht. Ehrlich. Der nordkoreanische Diktator Kim Jong-un unternimmt schon mal einen Versuch. Er möchte die beiden Koreas wiedervereinigen. Notfalls mittels Atombombe. Der 45. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika, Donald Trump, würde so gern sämtliche Waffen einschmelzen und sein Geld loswerden. Wirklich. Er berichtet davon, wie er seinen Präsidentenjob hingeschmissen und erst mal auf einem Frachtdampfer angeheuert hat, wo er eine Affäre mit einem Filipino aus dem Maschinenraum begann. Und was ist mit den guten Vorsätzen von Heidi Klum? Oder mit der manisch depressiven Kassandra aus der griechischen Mythologie? Was hat eine rauchende Giraffe auf der Bühne zu suchen? Und wer ist eigentlich dieser Bonn Park, der sich in sein eigenes Stück hineingeschrieben hat? Fest steht: Hier werden Gewissheiten über den Haufen geworfen. So manch kuriose Erscheinung am Himmel der Popularität macht hier Theater und das in schönster theatraler Selbstüberforderung. Weitere Vorstellungen: 10., 11., 12., 13. und 15. Mai, jeweils
20 Uhr. www.unpop.at, www.laendleticket.at