Kunsthandwerk so weit das Auge reicht mitten in Feldkirch

09.05.2018 • 09:10 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Auch dieses Jahr trifft wieder Tradition das Handwerk und bereichert mit wahren Kostbarkeiten das Stadtbild von Feldkirch.Feldkirch tourismus
Auch dieses Jahr trifft wieder Tradition das Handwerk und bereichert mit wahren Kostbarkeiten das Stadtbild von Feldkirch.Feldkirch tourismus

13. Kunsthandwerksmarkt „Weibliche Welt“ vom Sparkassenplatz bis zum Gymnasiumhof.

9 bis 17 Uhr, innenstadt, feldkirch Am Samstag vor dem Muttertag treffen sich Kunsthandwerkerinnen aus dem In- und Ausland in der Feldkircher Innenstadt, um ihre ausschließlich handgefertigten Unikate dem Publikum anzubieten. An circa 90 Ständen, vom Sparkassenplatz bis zum Gymnasiumhof, bietet sich in kunterbuntes Schaufenster mit den unterschiedlichsten Werkstücken.

Geboten werden Produkte aus vielen unterschiedlichen Materialien, wobei kein Stück dem andern gleicht. Mit Spezialtechniken, Kreativität und künstlerischen Fertigkeiten entstehen in den einzelnen Werkstätten jedes Jahr unzählige neue Produkte, die die Handschrift des Erstellers tragen. Bestaunt und erworben werden können diese Unikate nur beim Kunsthandwerksmarkt „Weibliche Welt“ in Feldkirch.

Die angebotenen Werkstücke unterscheiden sich nicht nur in den unterschiedlichsten Materialien. Jede KunsthandwerkerIn legt in jedes ihrer Unikate ihr ganzes Können und ihren eigenen Charakter – so entstehen Einzigartigkeiten, die man nur bei diesem Markt findet. Verarbeitet werden Materialien wie Baumwolle und Seide, Pflanzen und Kräuter, Metall und Beton, Papier und Holz, Perlen, Silber und Gold, Leder und Porzellan, und vieles mehr. So findet jeder Besucher das geeignete Geschenk für den Muttertag oder eben sein ganz persönliches Lieblingsstück.

Der Markt ist von 9 bis 17 Uhr geöffnet und findet bei jeder Witterung statt. Der Eintritt ist frei!