Vaduzer Weltklassik-Konzert

14.05.2018 • 15:17 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Dmitry Masleev, Klavier, spielt Rachmaninows Klavierkonzert Nr. 3 in d-Moll.Luca Piva
Dmitry Masleev, Klavier, spielt Rachmaninows Klavierkonzert Nr. 3 in d-Moll.Luca Piva

Dmitry Masleev und das SWR Symphonieorchester spielen unter Leitung von Christoph Eschenbach.

20 Uhr, Vaduzer Saal, Vaduz Einer der großen Interpreten des sinfonischen Repertoires und designierter Chefdirigent des Berliner Konzerthauses, Christoph Eschenbach, wird das TAK Vaduzer Weltklassik-Konzert dirigieren. Unter seiner Leitung spielt Dmitry Masleev Rachmaninows Klavierkonzert Nr. 3 in d-Moll gemeinsam mit dem SWR Symphonieorchester, welches weiters das Konzert für Orchester von Béla Bartók zu Gehör bringen wird.

Bei der Beschreibung des kreativen Charakters Dmitry Masleev merken Musik-Kritiker besonders die makellose Technik, die Brillanz, die Lyrik sowie die Ungezwungenheit seines Stils an. Als Gewinner des ersten Preises beim XV. Internationalen Tschaikowski Wettbewerb 2015, genoss er im Rahmen des Wettbewerbs nicht nur das internationale Rampenlicht, sondern auch die volle Unterstützung des Publikums, der Jury und der Medien und Boris Berezovsky beschrieb ihn als „eine Entdeckung und brillanten Pianisten“. Er wagt sich im TAK Vaduzer Weltklassik-Konzert nun an das spektakulärste und zugleich schwierigste Klavierkonzert der Romantik. 1909 entstanden, wurde es von Rachmaninow selbst erstmals in New York aufgeführt.

Um 19.15 Uhr wird es zum Abend auch eine Konzerteinführung geben. Karten sind erhältlich: vorverkauf@tak.li, www.tak.li, Tel. 00423 2375969.