Flamenco aus Athen mit dem Socrates Mastrodimos Quartett

Wohin / 07.03.2019 • 10:45 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Wie es klingt, wenn ein Grieche spanischen Flamenco spielt, kann man am Sonntag in der Kulturbühne Ambach in Götzis mitverfolgen.Socrates Mastrodimos
Wie es klingt, wenn ein Grieche spanischen Flamenco spielt, kann man am Sonntag in der Kulturbühne Ambach in Götzis mitverfolgen.Socrates Mastrodimos

Drittes Konzert der Reihe „Zyklus Gitarre Ambach“ mit Socrates Mastrodimos.

18 Uhr, kulturbühne ambach, götzis Kann ein Grieche wirklich echten spanischen Flamenco spielen? Ja, und wie! Socrates Mastrodimos, zunächst als klassischer Gitarrist in Athen ausgebildet, kam bereits als junger Musiker mit dem Flamenco in Kontakt und ist seither dem Zauber dieser Musik verfallen.

2006 zog er nach Sevilla und wurde dort von Manolo Sanlucar, einem der ganz großen Meister des Flamenco, in die Geheimnisse dieser spanischen Musiktradition eingeweiht. Inzwischen ist Socrates Mastrodimos in der Szene bestens etabliert und mit mehreren Ensembles in unterschiedlichen Besetzungen weltweit unterwegs. In Götzis präsentiert er sein Quartett mit Gitarre, Gesang, Tanz und Percussion.

Im letzten Konzert des Zyklus’ „Gitarre Ambach“ am 7. April ist die zweite Ausgabe des Erfolgsprogrammes „Rising Stars“ mit jungen Musikern und Professoren des Vorarlberger Landeskonservatoriums in der Kulturbühne Ambach zu erleben.

Vorverkauf: Musikladen Götzis, Tel. 05522 41000, www.musikladen.at