“Ich liebe es, diese Rolle zu spielen!“

Wohin / 02.01.2020 • 11:45 Uhr / 5 Minuten Lesezeit
Pünktlich zum 85. Geburtstag des King of Rock ’n’ Roll geht das Erfolgsmusical wieder auf große Tour. showfactory
Pünktlich zum 85. Geburtstag des King of Rock ’n’ Roll geht das Erfolgsmusical wieder auf große Tour. showfactory

Grahame Patrick und seine Truppe präsentierten eine Hommage an den „King of Rock ’n’ Roll“.

bregenz Grahame Patrick gilt als bester und erfolgreichster Elvis-Presley-Darsteller der Welt. Nun ist der Sänger aus Dublin wieder mit „Elvis – Das Musical“ auf großer Tour. Im VN-Interview erzählt er über den Mythos Elvis und seine Verbindung mit dem King of Rock ’n’ Roll.

 

Du warst noch recht jung, als Elvis gestorben ist. Was, denkst du, macht Elvis zu dem Mythos, der er bis heute ist?

grahame Das ist seine ganze Person. Man konnte einfach sehen, dass er aufrichtig war. Er hatte Star-Qualitäten, aber ich glaube, was ihn bei den Leuten so beliebt gemacht hat, war sein Charakter. Du hast gemerkt, dass er sich um andere sorgt. Du kannst ein Star sein, ein Sänger, Schauspieler, was auch immer – aber letztendlich zählt doch nur, ob du ein guter Mensch bist. Dadurch finden die Menschen Bezug und spüren die Anziehung. 

 

In einem früheren Interview ist zu lesen, dass es für dich ein normaler Job ist, auf der Bühne Elvis zu sein. Aber ist es nicht noch viel mehr als das?

grahame Ach, natürlich. Es ist ein fantastischer Job, aber es ist so viel mehr als das. Ich nehme meine Performance sehr wichtig, und ich hoffe, dass ich die Menschen damit bewege. Und deshalb kämpfe ich jede Nacht da draußen und gebe mein Bestes!

 

Elvis hat die Höhen und Tiefen des Star-Daseins erlebt. Wie ist es bei dir? Immerhin bist du ja auch ein Star, für dein Publikum, das dich auf der Bühne erlebt und dich irgendwie ja auch als Elvis sieht.

grahame Ja, das erlebe ich definitiv – aber gleichzeitig kann ich auch meine Distanz zum Ganzen halten. Das ist das Schöne an meiner Arbeit. Ich kann es an- und wieder ausschalten. Elvis wollte es wahrscheinlich nicht ausschalten, aber ich genieße diese Möglichkeit. Dass ich weggehen kann, eine Pause vom ganzen Showtrubel machen, private Zeit mit der Familie verbringen und dann wieder zurück auf die Bühne gehen kann. Deshalb liebe ich es, diese Rolle zu spielen.

Was genießt du am meisten, wenn du mit „Elvis – Das Musical“ auf Tour bist?

grahame Einfach alles. Ich liebe das Publikum, die Hallen, aber am meisten liebe ich die Menschen, mit denen ich zusammenarbeite. Ich bin sehr stolz, im Tourbus mit so einer wundervollen Besetzung und solch unglaublichen Talenten zu reisen. Manchmal überwältigt mich das richtiggehend. Die Kameradschaft, die wir untereinander haben, die ist wirklich cool.

Freut es dich, wenn dich die Leute, vor allem die Medien, „den besten Elvis seit Elvis“ nennen? Immerhin ist es ein großes Kompliment, wenn man bedenkt, wie viele Elvis-Imitatoren es auf der Welt gibt.

grahame Das ist wirklich schön, aber es ist ein bisschen hochtrabend, finde ich (lacht). Ich möchte einfach nur gute Arbeit leisten. Aber okay, soll die Presse das ruhig schreiben, ich würde es selbst jedoch nicht so sagen.

 

Welches ist dein Lieblingssong von Elvis?

Grahame Einer meiner Lieblingssongs ist „I’m leaving“ – ich weiß gerade gar nicht, auf welcher B-Seite die Nummer drauf war. Das Lied kam etwa zu der Zeit raus, als Elvis auch „Always on my mind“ gemacht hat.

 

Letzte Frage: Lebt Elvis noch?

Grahame Ich wünschte es! Wirklich! Auch wenn ich dann arbeitslos wäre (lacht).

Zur Person

??? ???

asdf asdf asdf asdf asdf asdf asdf asdf asdf asdf asdf asdf asdf asdf asdf asdf asdf

Geboren asdf

Ausbildung asdf

Laufbahn asdf

Familie asdf

Elvis – das Musical: 19. März 2020 Festspielhaus Bregenz. Karten: www.oeticket.com