Wichtiges Angebot für Jugendliche ohne Job

Zett_Be / 09.10.2015 • 16:47 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Robert Allgäuer (Standortleiter)
              .

Robert Allgäuer (Standortleiter) .

FeldKirch. Heuer haben bereits mehr als 350 junge Menschen in Vorarlberg ihre Lehre abgebrochen. 500 Jugendliche machen nach der Pflichtschule keine weitere Ausbildung. Da sind Einrichtungen, wie die „Startbahn“ der Caritas, ein sehr wertvolles und niederschwelliges Angebot.

„Jugendliche fördern“

Uns zeichnet der unkomplizierte Zugang zum Thema arbeit aus. Der Einstieg ist jederzeit möglich. „Sofort Arbeiten – sofort Geld verdienen“, lautet dabei das Motto. Wir fördern die Jugendlichen und bereiten sie auf ihre berufliche Zukunft vor. Das gibt ihnen Selbstwert und Perspektiven. Das Hauptziel ist dabei immer die Vermittlung in den ersten Arbeitsmarkt, beziehungsweise in eine weiterführende Schule oder Lehre. Robert Allgäuer, Standortleiter