Nachhaltigkeit und Regionalität

Zett_Be / 11.02.2022 • 10:16 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Die SchülerInnen des Wahlpflichtfachs im Foyer der Schule beim Verkauf ihrer Produkte.GYS
Die SchülerInnen des Wahlpflichtfachs im Foyer der Schule beim Verkauf ihrer Produkte.GYS

Feldkirch Wir, 20 SchülerInnen aus den 6. und 7. Klassen, widmen uns jeden Dienstagnachmittag im Wahlpflichtfach „Globale Ökonomie und regionales Handeln“ dem Thema „Nachhaltigkeit und Umweltschutz“. Der Fokus liegt dabei auf der Vermittlung von Umweltbewusstsein im Alltag. In der Corona-Zeit ist uns besonders aufgefallen, dass viele Menschen wieder mehr Wert auf Regionalität legen; es findet ein Umdenken statt. Bei unseren Projekten haben wir immer auf Saisonalität, Nachhaltigkeit und Regionalität geachtet. Vor allem bei der Produktion von unseren Pflegeprodukten war schnell klar, wie einfach es ist, kostengünstige Alternativen ohne schädliche Inhaltsstoffe herzustellen. Wir hoffen, dass wir mit unseren Vorhaben und Projekten auch weitere Leute inspirieren können, um die Welt ein kleines Stückchen besser zu machen.

Ida Müller, 7b,

für das Projektteam