„Lost Tribe Re-found“

Zett_Be / 16.09.2022 • 16:15 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Jugendliche aus norditalienischen Walsergemeinden trafen sich im Kleinwalsertal und gingen der Frage „Was macht das Walserische aus?“ auf den Grund.OJA Kleinwalsertal
Jugendliche aus norditalienischen Walsergemeinden trafen sich im Kleinwalsertal und gingen der Frage „Was macht das Walserische aus?“ auf den Grund.OJA Kleinwalsertal

Die Walser-Jugendbegegnung 2022 fand im Kleinwalsertal statt.

Walserbegegnung Das 2021 begonnene Austauschprojekt mit Jugendlichen aus Walserregionen fand diesen Sommer eine Fortsetzung: Jugendliche aus Walsergemeinden aus Norditalien trafen sich vom 7. bis 13. August im Kleinwalsertal.

Bei unterschiedlichsten Aktivitäten wie einem Besuch auf einer Alpe, Workshops zum Thema „Was macht das Walserische aus?“, einer Wanderung und vielem mehr lernten sie einander kennen und erfuhren allerhand über das Leben in einem Hochgebirgstal. Mit dabei waren 22 Jugendliche aus der Region Piemont und aus dem Kleinwalsertal. „Ich bewerbe mich offiziell für den nächsten Austausch. Es war eine einzigartige Woche mit wunderbaren Menschen und schönen Orten“, meinte Beatrice Caretti, eine der Leiter*innen der Gruppe aus Italien.

Fördermittel für Projekte

Das Projekt fand mit Mitteln der EU und des Landes Vorarlberg statt. „Jugendbegegnungen werden über das EU-Programm Erasmus+ und über „Ländle goes Europe“ gefördert. Wer ein ähnliches Projekt organisieren möchte, kann sich gern an uns wenden“, informiert Veronika Drexel vom aha. Weitere Infos finden Interessierte unter www.aha.or.at/eu-programme.