AUA streicht wegen Betriebsversammlungen fast 60 Flüge

Ticker / 02.06.2022 • 15:22 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Die Betriebsversammlungen des AUA-Personals haben den Flugplan der Fluggesellschaft am Donnerstag stark beeinträchtigt. 58 der rund 400 geplanten Flüge fielen aus. Betroffen waren etwa 5.800 Passagiere, sagte eine Sprecherin am Donnerstag auf APA-Anfrage. Die Betriebsräte des Bord- und Bodenpersonals hielten am Vormittag zeitgleich Betriebsversammlungen ab.

“Dass der Zeitpunkt der Betriebsversammlungen unmittelbar vor dem Pfingstwochenende mit erhöhtem Reiseaufkommen gewählt wurde, ist vor allem für unsere Fluggäste sehr bedauerlich und schade”, sagte die Pressesprecherin. Die Fluggäste wurden, soweit möglich, persönlich kontaktiert.

Einen Konflikt zwischen Betriebsrat und Geschäftsführung gibt es aktuell nicht. Es habe sich bei den Betriebsversammlungen um reguläre Versammlungen gehandelt, “welche die Betriebsräte laut Arbeitsverfassungsgesetz abhalten müssen”, erklärte vida-Gewerkschafter Daniel Liebhart auf APA-Anfrage.

Aufgrund der Pandemie ist das jetzt länger nicht in physischer Form passiert, daher gab es viel mit der Belegschaft zu besprechen”, so Liebhart. Durch das zeitgleiche Abhalten der Versammlungen sei es nicht zu Unregelmäßigkeiten an zwei aufeinanderfolgenden Tagen gekommen. Für Arbeitskampfmaßnahmen gebe es keinen Anlass.