Verfügbare Ausgaben:
Zoom
Textansicht einblenden

Titelblatt

Familien in Bewegung

Den VN-Familien-Erlebnistag nutzten rund 2500 Bergfreunde für einen Ausflug auf den Bewegungsberg Golm. »A10 VN/Sams

Zum Aufhorchen

Raphaela Fröwis (25) hat beim Komponistinnen-Festival in Hittisau als junge Begabung aus Vorarlberg absolut überzeugen können. »D4

Politik

Politik In kürze

Schiff mit Migranten wartet vor Italienrom Ein weiteres Schiff mit im Mittelmeer geborgenen Migranten wartet auf die Einfahrt in einen...

Prioritätensuche

Passender Titel für den Film über die derzeitige transatlantische Politik: „Hurra, wir werden...

Vorarlberg

Ziemlich beste Freunde

Wandelt Sebastian Kurz auf den Spuren von Nationalisten und Rechtsextremen wie dem Front National...

Verträumt

In einem schicken Sommerkleid posiert die hübsche Juliane (20) aus Wolfurt für den VN-Fotografen. VN/Steurer

Lokal

Ernstfall im Wald geübt

Mehr als 200 Mann von insgesamt 13 Vorarlberger Feuerwehren probten am Freitag in Schruns das Szenario eines Waldbrandes. Zunächst wurden Einsatzmaßnahmen und Konzepte ausgearbeitet, diskutiert und anschließend mit der Unterstützung von drei Hubschraubern in der praktischen Anwendung geübt. fw schruns

militärundsprache

Auf die Fahne schreiben Auf die Fahnen bzw. das Fahnenband wurden Symbole, Werte oder Glaubenssätze geschrieben.

Dornbirn

Bludenz

Die Macht der Musik

Schruns Mit einem großen Abschlusskonzert in der Aula der Mittelschule Schruns Dorf verabschiedete...

Feldkirc

Bregenz

Chronik

Leserbriefe

Eishockey eine Randsportart?

Jetzt weiß endlich auch die sportinteressierte Öffentlichkeit, wie unterschiedlich einzelne Sportarten in Vorarlberg gefördert und gesponsert werden. Fußball hat in Vorarlberg eine lange Tradition und ist in der Bevölkerung breit verankert. Wenn dies bei Förderung und Sponsoring entsprechend berücksichtigt wird, ist das durchaus gerechtfertigt. Aber bitte nicht in diesem Ausmaß: 1. Liga: Fußball 300.000 Euro, Eishockey 75.000 Euro = 25 Prozent von Fußball. 2. Liga: Fußball 200.000 Euro, Eishockey 6000 Euro = 3 Prozent (!) von Fußball. Eine faire Verteilung sieht anders aus. Bei den Verantwortlichen im Land gilt Eishockey als „Randsportart“. Das bedeutet: zählt nicht zu den Kernsportarten. Welche Leistungen müssen denn die Vorarlberger Eishockeyvereine noch erbringen, um annähernd gleichberechtigt behandelt zu werden? Aktuelles Beispiel: Die Österreichische Nationalmannschaft hat bei der letzten A-WM in Dänemark erstmals seit 14 Jahren den Klassenerhalt geschafft. Das Interessante dabei: Ein Drittel dieser Mannschaft (8 Spieler) stammt aus Vorarlberg und hat die Grundausbildung bei Vorarlberger Vereinen erhalten! Soviel zum Thema „Randsportart“. Wo sind die Vorarlberger Nationalspieler im Fußball? Wenn die Einstellung zum Eishockeysport der Verantwortlichen im Land und bei den Zuständigen in landesnahen Unternehmen sich nicht ändert, wird Eishockey in Vorarlberg tatsächlich zur „Randsportart“ verkommen. Ist das das Ziel dieser einseitigen Sportförderung?Werner Alfare, Reichsstraße, Lustenau

Neubau am Bahnhof

Der Neubau am Bahnhof Dornbirn ist nun beschlossene Sache, und sehr bald wird auf jener Fläche, auf welcher wir zurzeit Omnibusse und bewirtschaftete Parkplätze sehen, ein Neubau entstehen, welcher der Dornbirner Bevölkerung große Sicherheit verspricht, weil die Polizei dort einziehen wird. Der Verkehrsknotenpunkt Bahnhof Dornbirn hat eine sehr hohe Umschlagskapazität und wird in seiner Gesamtfunktion im Moment als gute Lösung erlebt, welche spürbar an Kapazitätsgrenzen stößt. Das Zufahren mit dem Auto, um Bahn- und Busreisende abzuladen oder aufzunehmen, ist heute schon eine heikle Sache. Die Post hat eigentlich keine Parkplätze. Das erfährt man, wenn der Parkgebührenkontrolleur sofort mit dem Strafzettel zur Stelle ist. Das zukünftige Gebäude hat ein Leben und der heutige Parkplatzbedarf der Polizei ist bekannt. Wo werden die heutigen Parkplätze sein? Ich gehe also davon aus, dass dieser zu verbauende Platz mit zumindest einstöckiger, besser mit einer zweistöckigen Parkgarage erschlossen wird. Flächenmangel ist in der Art zu beheben, indem eine zweite oder dritte Ebene ins Spiel gebracht wird. Bei der Erweiterung der Fachhochschule wurde das vor Kurzem sehr gut erklärt. Vorarlbergs Industrie-, Messe-, Event- und Einkaufsmetropole mit heranreifendem Verkehrskonzept wird sicher eine zukunftsreife Lösung mit unterirdischem Parkraum am Bahnhof bauen.Ernst A. Locker, Grünau, Dornbirn

Sport

Entscheidung vertagt

Jekaterinburg Japan und der Senegal haben im direkten Duell der beiden Sieger des ersten Spieltags in...

Gelungener Auftakt

Altach Vor etwas mehr als 1000 Zuschauern in der Junkerau in Egg absolvierte Vorarlbergs...

Eishockeyszene

VerstärkungInnsbruck Der HC Innsbruck verpflichtete Stürmer Levko Koper.

Wohin

16 UhrHard

Mit echten Hohensteiner Handpuppen spielt das Zeltpuppentheater Wittmann Stücke vom Kasperle, die für Kinder ab zwei Jahren geeignet sind. Bis 1. 7. wird auf der Wiese gegenüber McDonald’s gespielt: Mo.–So. 16 Uhr, So. 11 + 16 Uhr, Di. Ruhetag. Am Montag, Mittwoch und Donerstag sind beim Familientag Popcorn und ein Getränk inkludiert!  VERANSTALTER

ab 8 UhrSTudio drehpunkt, bregenz

Noch bis 6. Juli sind im Studio Drehpunkt Arbeiten von Thomas Boss zu besichtigen. Gezeigt werden Werke aus verschiedenen thematischen Schaffensperioden, wobei der Schwerpunkt auf aktuellen Oil-Based-Kohlestiftarbeiten liegt. Öffnungszeiten: Mo.–Fr. 8–12 und 14–17 Uhr. Der Eintritt ist frei.   BOSS

Menschen

Kunstvolle Feier

Anlässlich des 60. Geburtstags der in Wien lebenden Künstlerin Alexandra Wacker zeigt die Galerie c.art einen Querschnitt ihrer Werke der letzten Jahrzehnte bis zu neuen...

Zwei Eröffnungen auf einen Streich

Großzügige Dachterrassen, Hauskeeping-Service und flexible Räume: Mit der Wohnanlage Relaxed Urban Living hat Konzeptentwickler und Bauherr Gerhard Wagner ein neuartiges und exklusives Wohnkonzept umgesetzt.

Junge Handwerker zeigen ihr Können

Im Werkraumhaus Andelsbuch wurde im Rahmen einer Eröffnungsfeier die nächste Generation von Handwerkern und deren Fassaden-Installation vorgestellt. Gemeinsam mit dem Schweizer Werk- und Gestaltungslehrer Serge Lunin konstruierten 60 Schüler des ersten und zweiten Jahrgangs der Werkraumschule eine...

Fünftes Kind mit 54

Die dänische Schauspielerin Brigitte Nielsen ist mit 54 Jahren zum fünften Mal Mutter geworden. Am Freitag sei ihre Tochter Frida in Los Angeles auf die Welt gekommen, berichtete das Magazin „People“ unter Berufung auf die Eltern. Das Baby – ihre erste Tochter – wiege rund 2,5 Kilogramm. „Wir sind überglücklich, unsere schöne Tochter in unserem Leben willkommen zu heißen“, sagten Nielsen und ihr Mann Mattia Dessi dem Magazin. Der lange Weg sei es wert gewesen. „Wir haben uns niemals mehr geliebt.“ Seit 2006 ist Nielsen in fünfter Ehe mit Mattia Dessi verheiratet. Reuters

Markt

Kultur

Welt

Punktlandung

Mit dieser Kombination aus hochgeschlossener Bluse und Shorts konnte Agua de Coco beim Publikum in São Paulo punkten. AP

Küsschen für Mama

Ein kleiner südafrikanischer Seebär spielt mit seiner Mama im Wasser. In den nächsten Monaten steht Spielen und Fressen auf dem Programm: Ein ausgewachsener männlicher Seebär kann bis zu 350 Kilogramm schwer werden. Seebären gehören zu den Ohrenrobben und sind auch an Land sehr geschickt. dpa
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.