Verfügbare Ausgaben:
Zoom
Textansicht einblenden

Titelblatt

Auftakt zum Megakorruptionsprozess

Acht Jahre wurde in der Causa Buwog ermittelt, am Dienstag kam es zu einem turbulenten Prozessauftakt. Neben Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser sind 14 weitere Personen angeklagt. »A3 VN/APA

Neues Theater

Mit der Bestellung der Deutschen Stephanie Gräve als Intendantin soll eine Neupositionierung des Landestheaters erfolgen. »D10

Makler-Übernahme

Zwei Vorarlberger Versicherungsmakler segeln unter der Flagge des Maklermultis Aon. »D2

Vier Freisprüche

Alle Angeklagten im Bludenzer Wahlkartenprozess wurden am Dienstag freigesprochen. »A7

Politik

Vorarlberg

Freunde

Oft dachte der Mann an seinen Schulfreund, mit dem er viele Abenteuer teilte.

„Ma hilft“ am Arlberg

Der Dornbirner Dieter Koschina, mit zwei Michelin-Sternen dekorierter Küchenchef in der Vila Joya in Portugal, kocht am 15. Dezember im Schlegelkopf-Bergrestaurant in Lech und am 16. Dezember in der Alten Gaststube im Hotel Mondschein in Stuben zugunsten der Aktion „Ma hilft“ auf. Reservierungen sind per E-Mail unter hotel@mondschein.com sowie telefonisch unter 05582 511 möglich. VN

Viermal Freispruch

Feldkirch Das Bludenzer Wahlkartenservice der ÖVP bleibt für die Beteiligten ohne Konsequenzen.

Der gute Ton

In der kalten Jahreszeit setzt Juliane aus Wolfurt mit warmen Farben modische Akzente. VN/Steurer

Lokal

Blockierte Straßen

Besonders stark vom Föhnsturm betroffen wurde das Fürstentum Liechtenstein. Noch immer sind zahlreiche Straßen durch entwurztelte Bäume blockiert. Auch Personenschäden wurden registriert: In Vaduz ist eine 76-jährige Frau von einem Windstoß erfasst und zu Boden geschleudert worden. Die Pensionistin wurde verletzt und von der Rettung ins Spital eingeliefert. POLIZEI

Dornbirn

Bregenz

Eschen an ÖBB-Trasse gefällt

Die Götzner Förster sind Ende letzter Woche zum Sportplatz Moos ausgerückt. Zwei vom Eschentriebsterben befallene Bäume an der Bahntrasse mussten aus Sicherheitsgründen gefällt werden. Für die geschlägerten Eschen wird es einen Ersatz geben, berichtet das Götzner Gemeindeamt. Allerdings werden keine Eschen, sondern eine andere Baumart angepflanzt werden. Marktgemeinde Götzis

Bludenz

Feldkirc

Chronik

Gratulation zum Geburtstag

Feldkirch-Altenstadt Mit Frau Elsa Zimmermann feiert heute eine bescheidene und mit ihrem Leben stets zufriedene...

Vorteilsclub

Sport

Fussball

Deutsche Bundesliga 2017/18 16. Spieltag VfL Wolfsburg – RB...

FußballSzene

Boykott in GrödigGrödig Unruhe beim Westligisten SV Grödig, nachdem die Spieler der Einladung zur...

Eishockeyszene

GlücklosNew York. Michael Grabner und Thomas Vanek haben mit ihren Teams Niederlagen in der NHL hinnehmen...

Menschen

Vorweihnachtlicher Abend im Millennium Park

In den vergangenen Monaten wurde die Fassade des icub im Millennium Park in Lustenau umfassend umgestaltet und die Allgemeinbereiche im Gebäude erneuert. Zum Relaunch lud das Prisma-Team um Vorstand Bernhard Ölz und die Leiterin des Standortmanagements, Melanie Fleisch, zu...

Markt

Wirtschaft aktuell

Kein Geld für ErdölParis Die Weltbank will zum Klimaschutz künftig aus der Finanzierung von Öl- und Gasprojekten...

Wien Die Wiener Börse hat am gestrigen Dienstag bei durchschnittlichem Volumen mit leichterer...

Personalia

Astrid Kühn-Ulrich  wird als Senior-Beraterin und Leiterin des Geschäftsfelds Veränderungsprozesse ab 2018...

Leserbriefe

Theaterprogramm

für JungeZum VN-Bericht „Landestheater vor Umwandlung, vom 9. 12. 2017:Wenn über 60 Bewerberinnen und Bewerber sich um die Intendanz bemühen, kann es eigentlich um die Aus­strahlung des Hauses nicht so schlecht stehen. Obendrein zeigen die Preise beim österreichischen Kinder- und Jugendtheaterpreis STELLA in den letzten Jahren, welcher Stellenwert der Arbeit des VLT eingeräumt wird. Woher, frage ich mich, stammt der Eindruck, das Programm des VLT sei für die unter 30-Jährigen nicht interessant genug? Offenbar werden die Verkaufszahlen im Bereich des Jungen Landestheaters und dessen Aktivitäten nicht ausreichend zur Kenntnis genommen. Bei den unter 18-Jährigen könnten die Zuschauerzahlen im Verhältnis zur Spielfrequenz kaum besser sein. Wollte man hier weitere Verbesserungen erzielen, müsste man die Personaldecke in diesem Bereich verstärken. Was die 20- bis 30-Jährigen betrifft, so ist meiner Erfahrung nach ein Großteil der jungen Menschen damit beschäftigt, sich im Berufs- und Familienleben zu positionieren. Weshalb vielen schlicht und ergreifend die Zeit für regelmäßige Theaterbesuche fehlt. Das urbane, junge Publikum, auf das nun in der aktuellen Diskus­sion abgezielt wird, ist im Flächenland Vorarlberg einfach nicht in ausreichendem Maße vorhanden. Vielleicht müssen wir einfach zur Kenntnis nehmen, dass in unserer Zeit Zuschauerbindungen kurzfristiger erfolgen und selten nachhaltig sind. Rezepte aus Großstädten und Metropolregionen lassen sich nur schwer auf die Fläche übertragen. Dirk Olaf Hanke, ehem.

Auf Kosten der

GesundheitWas lange währt, wird gut, könnte man meinen. Das gilt bei einem guten Rotwein, aber nicht bei der österreichischen Bundesregierung. Seit Jahren wird über ein generelles Rauchverbot diskutiert. Was in Italien als scheinbar unregierbar galt, geschah von heute auf morgen. Statt Nägel mit Köpfen zu machen und als Vorbild für die Jungen dazustehen, wird auf Kosten der Gesundheit vieler Steuerzahler sinnlos herumgeplappert. Die Gesundheitserhaltungskosten steigen ins Unermessliche, die alle tragen müssen. Guido Schlegel, im Staedtle, Höchst

Enttäuschend

Zum VN-Bericht „Kein generelles Rauchverbot“, vom 12. 12. 2017:Herr...

Wohin

19 Uhratelier gerd menia, hard

Abend-Akt-Malkurs mit Gerd Menia (fünf Abende) für Anfänger und Fortgeschrittene. Materialien: Zeichenblock, Bleistifte, Kohle bzw. Tusche. Ort: Mittriedstr. 38, Hard. Anmeldung unter Tel: 0688 8689984 oder gerdmenia@biatel.at MENIA

18 UhrCINEMA, dornbirn

Frei nach dem Roman „Am Anfang war die Nacht Musik“ von Alissa Walser erzählt Barbara Albert in „Licht“ die schicksalhafte Geschichte des Wunderheilers Franz Anton Mesmer und seiner berühmtesten Patientin Maria Theresia Paradis. 13. 12., 18 Uhr. 14. 12., 19.30 Uhr.  GEYRHALTER

Kultur

Welt

Entzückend

Das brasilianische Model Izabel Goulart entzückt bei den British Fashion Awards nicht nur mit ihrem Rücken. APA

Kleine, müde Tiger

Die zehnjährige Sibirische Tiger-Dame Changbai hat im Zoo von Bridgeport für Nachwuchs gesorgt. Da sie die Jungtiere verstoßen hat, werden sie mit der Flasche aufgezogen. AP

Und da war noch . . .

. . . ein vermeintlicher Einbrecher, der sich in Niedersachsen als Schlafgast der Tochter des...
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.