Verfügbare Ausgaben:
Zoom
Textansicht einblenden

Titelblatt

Kunst auch zum Angreifen

In den wunderbaren Räumen der Johanniterkirche in Feldkirch ist nun das digitale Herbarium der Schweizer Künstlerin Elisabeth Eberle ausgestellt. »D7 VN/Steurer

Schauplatz Olympia

Botschafter Michael Schwarzinger fordert im VN-Interview in Pyeongchang: „Die Koreaner müssen liefern“ »C1

90 Hauben

Vorarlberg ist in der aktuellen Ausgabe der Feinschmeckerbibel Gault Millau mit 62 Restaurants und 90 Hauben vertreten. »A8

Starke Vorstellung

RB Salzburg siegt in Europa League bei Konyaspor mit 2:0 und stößt Tür zum Aufstieg weit auf.  »C3

15 Jahre Haft

36-Jähriger wegen versuchten Mordes und versuchten schweren Raubes verurteilt. »B1

Politik

Nach der Wahl

Kurz erhält AuftragGespräche beginnen Bundespräsident Alexander Van der Bellen wird ÖVP-Chef Sebastian Kurz heute, Freitag,...

Vorarlberg

Geheimtipp beim Parken

Lustenau Mitten im Lustenauer Zentrum stehen 21 Plätze in der Tiefgarage des Kronen-Areals der...

Chance Digitalisierung

Das Umweltbundesamt (UBA) ist eine staatliche Einrichtung, die der Politik in Bund und Ländern...

Abend der Filmmusik

Das Kammerorchester „Arpeggione“ betritt für sein letztes Konzert in diesem Jahr neues Terrain: Mit „Filmische Reminiszenzen“ präsentiert das Hohenemser Orchester einen Galaabend der Filmmusik mit einprägsamen Melodien der Filmgeschichte: Doktor Schiwago, Der dritte Mann, La Strada , Die unendliche Geschichte, Star Wars, Schindler‘s Liste und noch vieles mehr. Morgen, Samstag, im Rittersaal des Palastes Hohenems, 20 Uhr (Karten: Raiba, Sparkassen) und am Sonntag im Reichshofsaal in Lustenau, 20 Uhr (Karten: https://www.lustenau.at).   Arpeggione

Wohin

15 Uhrremise, bludenz

„Nichts für Kinder“ – ein Konzert für die ganze Familie ab drei Jahren. Matthäus Bär hat seine neue EP „Nichts für Kinder“ mitgebracht. In feinster Showman-Manier vereint er Kindermusik mit Erwachsenen-Entertainment und erspielt mit Wortwitz, Charme und einer gehörigen Portion Selbstironie landesweit Kinder- und Elternherzen.  NIKO OSTERMANN

20.15 Uhrtas, feldkirch

Konrad Paul Liessmann: Bildung als Provo-kation, Vortrag & Gespräch: Warum wird Bildung als Provokation angesehen? Konrad Paul Liessmanns treffende Diagnose über das Dilemma unseres Bildungs-systems. Karten: Tel. 05522 72895, www.v-ticket.at  CORN

Zu heiße Steckdose

Vermutlich ein technischer Defekt führte am Donnerstag in Feldkirch zum Brand einer Steckdose. Das entstandene Feuer konnte vom Hausbewohner selbst noch rechtzeitig gelöscht werden, es wurden keine Personen verletzt. Hofmeister

Urgestein am Boden

Mit dem Abbruch der Talstation des einstigen Einersesselliftes Versettla in Gaschurn wurde ein Meilenstein in der Tourismusgeschichte des Montafons dem Boden gleichgemacht. Im Jahr 1960 bewilligt, konnte die erste komfortable Aufstiegshilfe von Gaschurn auf die Versettla 1967 in Betrieb genommen werden; im Winter 1986 wurde die einstige Errungenschaft durch eine Einseilumlaufbahn, die heutige Versettla Bahn, abgelöst und die Liftanlage abgetragen. Was übrig blieb, die Talstation, ist nunmehr auch nur noch ein Trümmerhaufen oder besser: Geschichte. VN-hp

Lokal

Adler bleibt erhalten

23 Wohnungen sollen am Standort des ehrwürdigen Kurhauses Adler in Koblach entstehen. Dabei soll ein Teil der Substanz erhalten bleiben. Zuletzt mussten dazu Sachverständige die Bausubstanz prüfen, um festzustellen, ob das überhaupt noch möglich ist. Wie Baumeister Alexander Giesinger jetzt den VN berichtete, sind die Gutachten positiv ausgefallen. In den Herbstferien werden die letzte Teile abgerissen: Der restliche Bau wird auf Vordermann gebracht und in die Anlage eingebunden. Christof Egle

Dornbirn

Nacht der Gitarren

20.30 Uhr, Kammgarn, Hard „Nacht der Gitarren“ versammelt die weltbesten Akustik­gitarristen für Performances...

20 Uhrinatura, dornbirn

Musiker aus Vorarlberg und dem Bodenseeraum sind der Garant dafür, dass der Bigbandclub Dornbirn ein besonderes Aushängeschild für die Vorarlberger Kultur­arbeit darstellt. Neue Bigbandkompositionen, aber auch traditionelle Bigband-Sounds sowie Gesangsarrangements stehen auf dem Programm. Karten gibt es bei Dornbirn Tourismus. BBCD

Bregenz

15 Uhrspielboden, dornbirn

Kampfansage an einen schier unbezwingbaren Fleck! Clownfrau Denis Baldauf vom Theater Zuckerbrot & Pfeffer unterhält in ihrem Stück „Putzwimmel!“ die ganze Familie – eine poetische Clownshow ab drei Jahren.  MARION GREINER

Bludenz

Feldkirc

17 Uhrkirche st. sebastian, hard

„ewig“: Geistliches Konzert der Sing­gemeinschaft Hard. Auf dem Programm stehen Werke von Rheinberger, Mozart, aber auch neuere Kompositionen, die einen kurzen Blick in die Ewigkeit erlauben.Mitwirkende: Singgemeinschaft Hard, Orchester und Solistenquartett. Eintritt 18 Euro/Kinder 10 Euro; nummerierte Plätze.  SINGGEMEINSCHAFT HARD

20 Uhrconrad sohm, dornbirn

Das belgische Trio Triggerfinger (Debüt-album 2004) ist zu einem Standbein in der Rock-Szene geworden (zwei Platin- und Goldalben). Ihr Song „I Follow Rivers“ wurde 2012 ein großer Hit in ganz Europa. Mit neuem Album „Colossus“ treten sie nun im Conrad Sohm auf.  DIEGO FRANSSEN

Humorvoller Menschenkenner

17 Uhr Gemeindehaus, nüziders Wie kein anderer hat Eugen Roth auf humorvolle Weise die Höhen und Tiefen der menschlichen...

Chronik

Der Nussknacker

schwarzach Das St. Petersburg Festival Ballet ist ein hochkarätiges Ensemble, das mit seiner strengen...

Sport

Sie sind fastwie wir

Nach vier Tagen vorolympischer Impressionen in Pyeongchang stellt sich die unerlässliche Frage:...

Neuer Cotrainer

Dornbirn Vorerst bis zur Winterpause wird Klaus Stocker als Cotrainer Cheftrainer Markus Mader bei...

Sextett mit Heimvorteil

Mit sechs Mädchen in der Elite bzw. Juniorinnen-1- bzw. 2-Klasse ist Vorarlberg am Wochenende bei der 50. österreichischen Einzelmeisterschaft in der Rhythmischen Gymnastik in der Messe-Tennishalle in Dornbirn vertreten. In der Elite will das Trio Nicole Weinl (Bild), Klara Welzig und Alina Wiener im Kampf um die Einzelmedaillen hinter Favoritin und Serienmeisterin Nicol Ruprecht aus Tirol ein gewichtiges Wort mitreden. Realistische Medaillenchancen werden auch Katharina Amann, Teresa Welzig und Emely Chabai im Nachwuchs eingeräumt. Die Mehrkampfbewerbe beginnen am Samstag um 10 Uhr (Ende ca. 20.15 Uhr), am Sonntag (11 bis 13.45 Uhr) geht es um Medaillen und Platzierungen mit den vier Geräten Reifen, Ball, Keulen und Band. ÖFT

Veteran

Vildasch Der 38-jährige Veteran Brian Gionta führt das amerikanische Nationalteamaufgebot beim...

HB-Nationalkader Serbien

Hard, Bregenz Mit Deutschland-Legionär Robert Weber, den Alpla-HC-Hard-Akteuren Gerald Zeiner und Lukas...

Menschen

Ein Abend ganz im Zeichen von Chansons

Der Maximiliansaal auf dem Feldkircher Schloss Amberg bildete den Schauplatz eines Auftritts von Schauspielerin Andrea Eckert. Dabei stellte die preisgekrönte österreichische Darstellerin einmal mehr ihr Können als...

Preis für Lebenswerk

Arnold Schwarzenegger wird als „Legend of the Century“ von der deutschen Ausgabe des Magazins „GQ“ für sein Lebenswerk geehrt. Am 9. November wird der 70-Jährige die Auszeichnung in Berlin entgegennehmen, teilte der Condé-Nast-Verlag mit. AFP

Markt

Muttersberg als "Seilbahnertreff"

Der Alpengasthof Muttersberg bildete heuer den Schauplatz der Vorarlberger Seilbahntagung. Fachgruppenchef Markus Comploj konnte zahlreiche Gäste auf dem Bludenzer Hausberg willkommen heißen, darunter...

Vernetzte Welt

Die Zukunft des Wohlstands in der vernetzten Welt – darüber spricht Zukunftsforscher Matthias Horx im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Unternehmer sein heute“ am 23. Oktober in der Kulturbühne Ambach Götzis. Anmeldung: www.sparkasse.at/tiny/ush. APA

KSV 1870

Eröffnete Konkurse in Vorarlberg Über das Vermögen von Sükran...

Tolle Messebilanz

Mit 970 Ausstellern und 38.500 Fachbesuchern brach die Welt-Leitmesse Motek für Produktions- und Montagetechnik alle Rekorde. „Der Erfolgsbilanz können wir uns nur anschließen“, resümiert Manfred Filzmaier, Miteigentümer und Geschäftsführer von ALVÁRIS Profile Systems. Schwerpunkt der Messe-Präsentation war das ergonomisch, flexibel gestaltbare Arbeitsplatzsystem. Alvaris

Wien Die Wiener Börse hat am gestrigen Donnerstag bei hohem Volumen mit schwacher Tendenz...

Leserbriefe

Ungerechte

VerhältnisseIn diesem Gesellschaftsgebilde, das wir Staat nennen, fassen wir alle Aktivitäten, Vermögensverhältnisse­ und gegebenen Rechtszustände der Bevölkerung zusammen. Die Bevölkerung ist wie ein wuchernder Organismus, dessen Leben die Summe der Aktivitäten der Einzelwesen, der Individuen, sind. Die organische Zelle, die Familie, bewirkt eine erste menschliche Bindung, die vor allem geografisch zurückgeht bis zur Sprachgrenze. Die Sprache und der Verstand bringt das kulturelle Element und die belastenden Geschichtselemente in das Gesellschaftsgebilde, das die Vermögensverhältnisse und Rechtszustände betrifft. Da in Europa die organisierten Religionen durch die Aufklärung ihren kulturellen Einfluss verlieren, gewinnt der Staat an Autorität, er wird nahezu sakral. Die aus der Geschichte gegebenen ungerechten Vermögensverhältnisse und Rechtszustände werden vom besitzenden, konservativen Bevölkerungsteil mit Erfolg verteidigt – sie haben die Medien und die Rechtsverhältnisse noch in der Hand. Die noch religiös gebundene Bevölkerung mit ihrem Kleinbesitz lässt sich vor den Karren der Großbesitzer spannen. Zu diesen Großbesitzern gehört die römisch-katholische Kirche. Mit dieser ist der Staat verbunden durch ein Konkordat, das den Einfluss auf die Bevölkerung sichern soll im Sinn des Status quo. Die Beamten des Staates sind überwiegend konservativ. Gerechte Verhältnisse können so kaum Realität werden. Josef A. Schmidt, Am Rain, Nenzing

Nicht mehr grün?

Auf meinem Grundstück an der Straßenlampe hing wochenlang ein Wahlplakat der Grünen.

Kultur

Text und Ton im KUB

Weit über 10.000 Besucher wurden bereits von der bis 7. Jänner laufenden Ausstellung „Dear to me“ des Architekten Peter Zumthor im Kunsthaus Bregenz angezogen. Zum Konzept zählen auch Auftritte von Musikern, Schriftstellern, Schauspielern und Wissenschaftlern. Der deutsche Schauspieler Jens Harzer war am gestrigen Abend zu Gast. Nach dem Erfolg mit Mitgliedern des Ensembles Pagon (Bild) vergangenes Wochenende, tritt am Samstag und Sonntag das Mondrian Ensemble auf. Am 22. Oktober, 11 Uhr, spricht Peter Zumtor mit dem Schweizer Liedermacher Walter Lietha. R. Sagmeister

Welt

Blickfang

Topmodel Bella Hadid ging für Fendi in Mailand in einem extravaganten Ledermantel über den Laufsteg. AFP

Einfach mal abhängen

Maya, eine sechs Monate alte Waschbärin hat es sich in ihrem Gehege im Roev Ruchey Zoo in einem Jutesack gemütlich gemacht und beobachtet die Besucher des Zoos in einem Vorort der sibirischen Stadt Krasnojarsk. Reuters
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.