Indische Airline IndiGo bestellt 300 Airbus-Jets

Ticker / 29.10.2019 • 15:52 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Indische Airline IndiGo bestellt 300 Airbus-Jets

Mitten in der Krise des US-Flugzeugbauers Boeing hat der europäische Konkurrent Airbus einen Riesenauftrag aus Indien eingesackt. Der indische Billigflieger IndiGo orderte 300 Flugzeuge der Modellfamilie A320neo, wie beide Unternehmen am Dienstag in Toulouse und Neu-Delhi mitteilten.

Unter den Jets, die im Grundsatz für Kurz- und Mittelstreckenflüge ausgelegt sind, befindet sich neben Maschinen der Versionen A320neo und A321neo auch die Langstrecken-Version A321XLR, deren Bau Airbus im Juni auf der Luftfahrtmesse in Le Bourget bei Paris angekündigt hatte.

Der Auftrag ist einer der größten in der Geschichte des Flugzeugbauers. Ausgehend von der Standardversion A320neo, die auf der Preisliste mit 110,6 Mio. US-Dollar aufgeführt ist, könnte die Bestellung einen Gesamtwert von mehr als 33 Mrd. Dollar (rund 30 Mrd. Euro) erreichen. Allerdings sind bei Flugzeugbestellungen hohe Rabatte üblich. Die A320-Reihe gilt als Verkaufsschlager bei Airbus, bis Ende September gingen 6.650 Aufträge ein. Erfolgreich ist vor allem die treibstoffeffiziente neo-Reihe.