Meidling: SPÖ auch 2019 stärkste Kraft, verliert aber

Ticker / / 2 Minuten Lesezeit

Viertstärkste Partei im 12. Bezirk ist die FPÖ, die somit vom zweiten Platz abstürzte. Das Minus von 8,47 Prozentpunkten bedeutet einen starken Rückgang auf 14,3 Prozent für die Freiheitlichen. Die NEOS steigerten sich um 1,52 Prozentpunkte: 6,92 Prozent bedeuten Platz fünf. Wenig Zuspruch erhielt die Liste JETZT bei ihrem zweiten Antreten. Die Partei des früheren Grünen Abgeordneten Peter Pilz erzielte 3,1 Prozent (minus 3,95 Prozentpunkte) und fiel unsanft vom vierten Platz zurück auf den sechsten.

Dahinter landete mit 0,89 Prozent die KPÖ, die damit 0,55 Prozentpunkte verlor. Für die Bierpartei (die regionale Liste in Wien) gab es bei seiner Premiere 0,66 Prozent. Schlusslicht war der „Wandel“. Er erhielt 0,52 Prozent bzw. 139 Stimmen.

Die Wahlbeteiligung in Meidling betrug 49,12 Prozent: 27 088 Stimmen wurden abgegeben, 26 843 waren gültig. Insgesamt waren im 12. Bezirk 55 143 Personen wahlberechtigt.