ÖVP siegt in Penzing und verdrängt SPÖ vom ersten Rang

Ticker / / 2 Minuten Lesezeit

Die Sozialdemokraten sind jetzt Nummer zwei in Penzing. 25,64 Prozent bedeuten einen empfindlichen Rückgang um 6,89 Prozentpunkte. Nur 0,51 Prozentpunkte trennen sie dabei aber von der ÖVP. 20,6 Prozent der Wähler überzeugten die Grünen. Damit verbesserte sich die Ökopartei mehr als eindeutig um 14,49 Prozentpunkte und kletterte vom sechsten Platz auf Rang drei.

Viertstärkste Partei im 14. Bezirk wurde die FPÖ, die somit von Platz drei abstieg. Das Minus von 7,06 Prozentpunkten bedeutet einen starken Rückgang auf 13,01 Prozent für die Freiheitlichen. Die NEOS steigerten sich um 2,62 Prozentpunkte: 9,63 Prozent bedeuten Platz fünf. Einen herben Rückschlag versetzte die frühzeitige Neuwahl der Liste JETZT. Die Partei des früheren Grünen Abgeordneten Peter Pilz erzielte 3,24 Prozent (minus 4,78 Prozentpunkte) und stürzte von Platz vier ab.

Dahinter landete mit 0,65 Prozent die KPÖ, die damit 0,53 Prozentpunkte verlor. Ein Newcomer bei der Nationalratswahl, und das nur in Wien, war die Bierpartei – sie schaffte bei ihrer Premiere 0,56 Prozent. Schlusslicht war der „Wandel“. Er erhielt 0,53 Prozent bzw. 164 Stimmen.

Die Wahlbeteiligung in Penzing betrug 52,35 Prozent: 31 338 Stimmen wurden abgegeben, 31 050 waren gültig. Insgesamt waren im 14. Bezirk 59 858 Personen wahlberechtigt.