Thailands König heiratete kurz vor der Krönung

APA Ticker / 01.05.2019 • 20:30 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Drei Tage vor seiner Krönung hat Thailands König Maha Vajiralongkorn zum vierten Mal geheiratet. Am Mittwoch habe er sich „offiziell“ mit der ehemaligen Flugbegleiterin Suthida Vajiralongkorn na Ayudhya vermählt, teilte das Königshaus mit. Sie ist bereits seit mehreren Jahren seine Lebensgefährtin und wurde am selben Tag von ihm zur Königin ernannt.

Die Zeremonie fand im Königspalast in der Hauptstadt Bangkok statt. Der 66-jährige König trug dabei eine weiße Uniform, seine Frau ein traditionelles thailändisches Kleid aus rosafarbener Seide.

Thailands königliche Familie zählt zu den reichsten der Welt. Vor Kritik wird sie durch harte Gesetze mit drakonischen Strafen für Majestätsbeleidigung geschützt. Vajiralongkorns dritter Frau Srirasmi, die er 2001 heimlich geheiratet hatte, wurde 2014 ihr königlicher Titel entzogen. In den Folgejahren wurden mehrere Mitglieder ihrer Familie wegen Majestätsbeleidigung verhaftet.

Die Krönungszeremonie zieht sich vom 4. bis zum 6. Mai hin und gilt als wichtigstes Ereignis des Jahres in Thailand. Vajiralongkorn hatte den thailändischen Thron Anfang Dezember 2016 bestiegen. Sein Vater, der langjährige und in der Bevölkerung äußerst beliebte König Bhumibol Adulyadej, war im Oktober 2016 im Alter von 88 Jahren gestorben.