Über 20 Verletzte bei Busunfall in der Slowakei

APA Ticker / 20.05.2019 • 18:00 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Bei einem Busunfall in der nordslowakischen Regionalhauptstadt Zilina sind mehr als 20 Menschen verletzt worden. Unter den 40 Passagieren in dem städtischen Linienbus hätten sich vor allem Schulkinder befunden, teilten Polizei und Rettungskräfte am Montagnachmittag mit.

Der Bus sei aus noch nicht geklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und in einen Straßengraben geraten. Von der Polizei veröffentlichte Fotos zeigten ein schwer beschädigtes Fahrzeug.

Die Verletzten wurden auf mehrere Krankenhäuser aufgeteilt. Deshalb habe es zunächst widersprüchliche Angaben über die Gesamtzahl der Verletzten gegeben, hieß es. Eine Sprecherin der Rettungskräfte sagte der Nachrichtenagentur TASR, mindestens 23 Personen seien in Krankenhäusern behandelt worden. Inklusive geringfügig Verletzter könne die Gesamtzahl aber auch leicht darüber liegen.