Klimaanlage schon gereinigt?

Eigentum / 04.07.2019 • 07:50 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Die Montage und Wartung empfiehlt sich durch den Fachmann. foto: Shutterstock
Die Montage und Wartung empfiehlt sich durch den Fachmann. foto: Shutterstock

Bislang wurden in unseren Breiten private Klimaanlagen mäßig genutzt.
Umso wichtiger ist es, diese regelmäßig zu warten.

wartung Die Hitzeperioden kommen in kürzeren Intervallen – immer mehr Haushalte überlegen die Anschaffung eines Klimagerätes. Wer sich damit auseinandersetzt, sollte sich von einem Fachunternehmen beraten lassen. Denn nicht jede Klimaanlage passt für jedes Gebäude. Mit Hilfe einer sogenannten Kühllastberechnung wird ermittelt, welche Dimensionierung notwendig ist. Die Kühllast setzt sich aus der Summe der Wärmeeinstrahlung durch Decke und Fußboden, Fenster, Wände sowie der internen Wärme wie etwa jener von Elektrogeräten, Licht und Personen, zusammen. Anhand dieser Werte plant der Profi weiter. Übrigens: Der Einbau einer Klima-
anlage ist eine bauliche Veränderung – es sind evtl. Genehmigungen von Miteigentümern einzuholen.

Regelmäßiger Filtertausch

Im noch jungen heurigen Sommer liefen Geräte zur Kühlung bereits auf Hochtouren. In manchen Sommern kommen sie wiederum nur selten zum Einsatz. Ob die Klimaanlage nun viel oder wenig gebraucht wird – wichtig ist, sie regelmäßig zu reinigen und warten zu lassen. Splitanlagen sollten unbedingt vom Profi gewartet werden. Dieser sorgt für die fachgerechte Wartung oder den Austausch des Luftfilters. Standgeräte können flexibler platziert werden – doch Achtung, die Abluft muss auch hier abgeführt werden. Einfachere Standgeräte können teilweise selbst gereinigt werden. Den Luftfilter sollte man regelmäßig reinigen, denn abgestandenes Kondenswasser und ein verdreckter Filter werden sonst sehr rasch zur Bakterienschleuder. Das Gerät kühlt zwar, verbreitet jedoch ziemlich viele Keime. Verstopfte Filter mindern zudem die Leistung der Anlage. Daher sollte man das Gerät im Auge behalten und kleinere Aktionen selbst durchführen. Ein voller Kondenswasserbehälter kann selbst geleert werden. Fachunternehmen beraten gerne.