Das VOL.AT-Forum – Arbeitsplatz der Zukunft

Extra / 05.11.2015 • 16:40 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Das Unternehmen Omicron in Klaus hat einen ganz außergewöhnlichen Arbeitsplatz geschaffen.
Das Unternehmen Omicron in Klaus hat einen ganz außergewöhnlichen Arbeitsplatz geschaffen.

Ziel der neuen Veranstaltungsserie ist es, Einblicke in aktuelle und sozialkritische Themen zu bieten.

Schwarzach, Klaus. (VN) Kein festes Büro, keine festen Arbeitszeiten, keine festen Regeln – so stellen sich Experten den Arbeitsplatz der Zukunft vor. Bei manchen Unternehmen hat die Zukunft bereits begonnen. Will man im Innovationswettlauf gewinnen, muss man die richtige Innovationskultur entwickeln – dazu gehört auch der Arbeitsplatz. Dieser muss zur Kreativität auffordern.

„Verinnerlicht“

Einige Unternehmen haben dies bereits verinnerlicht. Zum Beispiel Google: Seit Jahren gilt der Suchmaschinenanbieter als Vorzeigearbeitgeber. Wer bei dem Unternehmen arbeitet, kann sich am Kickertisch entspannen, während der Arbeit auf bunten Sesseln fläzen und in Hängematten liegen oder bei einer kostenlosen Limo mit den Kollegen in bunter Umgebung das nächste Projekt besprechen. Das Büro der Zukunft liegt immer dort, wo gerade genug Platz ist. Treiber sind dabei die neuen Technologien: Die Arbeitswelt folgt den neuen Möglichkeiten der mobilen Kommunikation und der mobilen Datenverarbeitung.

Modernes Format

Das VOL.AT-Forum gibt dieser Entwicklung Raum. Ziel der neuen Veranstaltungsserie ist es, in einem modernen Format weitreichende Einblicke in aktuelle und sozialkritische Themen zu bieten. Hierzu werden Speaker aus den verschiedensten Branchen geladen, die in spannenden Vorträgen für neuen Input, Ideen und reichlich Diskussionsstoff sorgen werden. Ob Geschäftsführer, Personaler, Marketingexperte oder Mitarbeiter einer Kommunikationsagentur – im VOL.AT FORUM werden Impulse gegeben, Kontakte vertieft und neue Netzwerke geknüpft. Über Branchen- und Ländergrenzen hinweg.

Die Vortragenden geben Anregungen und berichten über ihre Erfahrungen. Die Office- und Workplace-Designerin Kelly Robinson aus den USA gestaltete die weltweiten Zentralen von SoundCloud, Airbnb, Couchsurfing und Headspace, allesamt Leuchtturmprojekte in der Bürogestaltung. Markus Raith, Geschäftsführer von Russmedia, berichtet über seine Erfahrungen. Er hat gerade die Büroräumlichkeiten am Hauptsitz in Schwarzach 2015 komplett modernisiert und ließ sich dabei von der Startup- und Technologieszene in den USA inspirieren.

Der Gastgeber des Forums, Harald Dörler, Personalleiter der Firma Omicron, zeigt am praktischen Beispiel, wie sich ein Unternehmen eine Umgebung schafft, in der sich Mitarbeiter wohlfühlen. Omicron in Klaus steht für ein Umfeld ohne künstliche Grenzen, das exzellente Leistungen und Spaß an der Arbeit mit sich bringt.

Wolfgang Fasching-Kapfenberger, PR-Manager bei Google Austria, referiert darüber, wie man mit außergewöhnlichen Büros die Kreativität der Mitarbeiter fördert, und was die Innovationen von Google bedeuten.

VOL.AT Forum

» Wann: 24. November 2015

» Wo: Omicron electronics Klaus (Aula)

» Tickets und Infos: www.vol.at/forum

» Zeitplan: 15 – 16 Uhr: Für alle Teilnehmer wird vorab eine exklusive Führung durch die Räumlichkeiten von Omicron angeboten.
16 – 20 Uhr: Vorträge „Arbeitsplatz der Zukunft“

» Referenten: Wolfgang Fasching-Kapfenberger, PR-Manager GOOGLE Austria; Markus Raith, Geschäftsführer RUSSMEDIA Holding; Harald Dörler, Personalleiter Omicron; Kelly Robinson, Office Designerin (weltweite Zentralen von Soundcloud, AirBnB, Couchsurfing); Vortrag in Englisch