Welche Eindrücke haben Sie vom Vortrag?

05.11.2015 • 17:47 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Unternehmerisches Denken ist schon längst auch in Museen und sozialen Einrichtungen angekommen. Es muss überall gewirtschaftet werden. Wenn ungewohnte Wege eingeschlagen werden, ensteht etwas Neues, und mit der Veränderung kommt auch der Erfolg.
              Karoline Mätzler,
            
              Caritas

Unternehmerisches Denken ist schon längst auch in Museen und sozialen Einrichtungen angekommen. Es muss überall gewirtschaftet werden. Wenn ungewohnte Wege eingeschlagen werden, ensteht etwas Neues, und mit der Veränderung kommt auch der Erfolg.

Karoline Mätzler,

Caritas

Das KHM ist für uns Österreicher ein Haus, das uns freut und bewegt. Der Vortrag gab Input für jeden Betrieb. Hier wird viel Neues gemacht und mit Altem verbunden. Sie hat gezeigt, dass man Menschen motivieren und begeistern muss, um neue Wege zu gehen.
              Renate Hoffmann-Berchtel,
            
              Zahnmed. Institut Huemer

Das KHM ist für uns Österreicher ein Haus, das uns freut und bewegt. Der Vortrag gab Input für jeden Betrieb. Hier wird viel Neues gemacht und mit Altem verbunden. Sie hat gezeigt, dass man Menschen motivieren und begeistern muss, um neue Wege zu gehen.

Renate Hoffmann-Berchtel,

Zahnmed. Institut Huemer

Frau Dr. Haag hat bei einem staatlichen Betrieb aufgezeigt, wie man aus alten Strukturen etwas gutes Neues schaffen kann und trotzdem den Kern der Aufgabe wahrnimmt. Es imponiert mir sehr, wie sie zeigt, wie man damit erfolgreich sein kann.
              Klaus Himmelreich,
            
              VLV

Frau Dr. Haag hat bei einem staatlichen Betrieb aufgezeigt, wie man aus alten Strukturen etwas gutes Neues schaffen kann und trotzdem den Kern der Aufgabe wahrnimmt. Es imponiert mir sehr, wie sie zeigt, wie man damit erfolgreich sein kann.

Klaus Himmelreich,

VLV