In die Weltspitze aufgestiegen

15.02.2018 • 07:44 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Johannes Hofherr, geb. 2002, lebt Frastanz, größtes heimisches Talent im Sportklettern.

Der 15-jährige Johannes Hofherr ist ein Klettermax wie er im Buche steht. In seiner Altersklasse gehört der Frastanzer zu den besten Sportkletterern der Welt. Dies stellte der Sportgymnasiast im Vorjahr bei der Junioren-WM in Innsbruck eindrucksvoll unter Beweis. Mit Platz zehn im Lead konnte er seinen bisher größten Erfolg einfahren. Zum Klettern gekommen ist der sportbegeisterte Oberländer durch seinen Vater. „Er hat mich schon von klein auf mitgenommen“, sagt Hofherr. An die 25 Stunden pro Woche trainiert der Athlet des Alpenvereins Feldkirch, der Alexander Megos zu seinen Vorbildern zählt. Mit der Olympiateilnahme sowie dem Start im Weltcup hat sich der begeisterte Sportkletterer ehrgeizige Ziele gesetzt. Wenn er sich nicht von Bouldergriff zu Bouldergriff hantelt, ist der Frastanzer auch gerne mit den Skiern oder dem Mountainbike unterwegs.