In Generation vier ganz neu definiert

Extra / 16.01.2020 • 10:23 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Cockpitgestaltung und Bedienelemente: unverkennbar Blitz-Marke.
Cockpitgestaltung und Bedienelemente: unverkennbar Blitz-Marke.

Zum familiären Nützling geändert hat sich der einstige Familienvan Opel Zafira. Dazugewonnen hat er an Variabilität und Vielseitigkeit, auch anhand dreier Längen-Optionen.

 

Die Neuaufstellung des Portfolios der Rüsselsheimer betrifft auch die Personentransporter. Somit steht die vierte Generation des Zafira – mit dem neuen Zunamen „Life“ auf einer Plattform, die sowohl Pkws als auch Nützlingen als Unterbau dient.

 

Vierfache Technik-Bruderschaft

Wie seine Technik-Brüder Peugeot Traveller, Citroën Spacetourer und Toyota Proace stehen für den Neo-Van drei Karosserielängen zur Auswahl: Die „Small“-Variante misst eine Idee mehr als 4,6 Meter. Auf längerem Radstand – 3,275 statt 2,925 Meter – stehen die Versionen „Medium“ und „Large“, diese sind knapp fünf respektive etwa 5,3 Meter lang. In alle drei Dimensionsvarianten kann man bis zu neun Sitzgelegenheiten stellen. Braucht man eher Laderaum, kann man je nach Dimensions-Version bis zu 3600 oder 4300 respektive 4900 Liter Gepäck im Heck verstauen.

 

Jetzt Diesel, bald auch Strom

Angetrieben wird die Personentransporter-Interpretation à la Opel vorerst ausschließlich von Diesel-Aggregaten (ein Batterie-Elektriker ist für 2021 angekündigt). Es besteht die Wahl zwischen einem 1,5- und einen 2,0-Liter. Ersterer hat 120, Zweiterer 150 oder 177 PS. Kombiniert sind die Antriebe je nachdem mit sechsgänger Handschaltung oder achtstufiger Wandlerautomatik.

Konnektivität ist stets an Bord, dazu jede Menge Ablagen und Staufächer sowie USB-Anschlüsse. Dazu kommt eine umfassende Sicherheits-Mitgift. Bis zu vierzehn Assistenzsysteme können es sein.

Der Preis: ab 39.370 Euro (10 % NoVA). Das kostet der frontgetriebene 1.5 CDTI (Diesel) in der Dimension „S“ mit 120 PS und manuellem Sechsgangschaltgetriebe in der Ausstattungsvariante „Edition“. Gegen Aufpreis ist mehrstufige Traktionsunterstützung (IntelliGrip) orderbar oder ein Allradantriebssystem vom französischen Zulieferer Dangel.

Die PSA-Konzern-Zugehörigkeit resultierte für den Opel Zafira in einem Paradigmenwechsel. Trotz Nützlingsbasis ist die „Life“-Version wohnlich.
Die PSA-Konzern-Zugehörigkeit resultierte für den Opel Zafira in einem Paradigmenwechsel. Trotz Nützlingsbasis ist die „Life“-Version wohnlich.