Nützliche Grundlage, komfortables Inventar

Extra / 16.01.2020 • 10:24 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Klassischer Familienvan: Renault Scénic, in der Grand-Version mit Siebensitz-Option. Preis: ab 22.590 Euro (1,3-l-Benziner, 115 PS, 8 % NoVA).
Klassischer Familienvan: Renault Scénic, in der Grand-Version mit Siebensitz-Option. Preis: ab 22.590 Euro (1,3-l-Benziner, 115 PS, 8 % NoVA).

FAMILIENvANS Unverändert knabbert der SUV-Boom an so gut wie allen Pkw-Segmenten. Signifikant auch an dem der familientauglichen Miniaturbusse und Hochdachkombis. Dennoch behauptet sich die Klasse der Familienvans auf dem Markt. Nicht zuletzt deshalb, weil sich der Trend zu dualer Nutzung einer Baubasis weiter fortsetzt: Auf der Grundlage von kompakten Transportern mit flexibler Möblierung und praktischen Verstau-Features familiengerechte Großraumgefährte für den Alltag und für die große (Urlaubs)Reise zu installieren. Dabei setzen etliche Hersteller konzernübergreifend auf Technikkooperationen. Dennoch bleiben einige Marken bei ihren klassischen Vankonzepten. Im folgenden präsentieren die VN eine Auswahl der derzeit gefragtesten und beliebtesten Modelle der Kompakt- sowie der Mittelklasse. Alle können sie bis zu sieben Personen befördern, einige schaffen es sogar, neun Sitzmöbel unterzubringen.

Kleinwagenoptik, kompakt umgesetzt: Fiat 500L Wagon. Für bis zu sieben Personen. Preis: ab 19.890 Euro (1,4-l-Benziner, 95 PS, 10 % NoVA).
Kleinwagenoptik, kompakt umgesetzt: Fiat 500L Wagon. Für bis zu sieben Personen. Preis: ab 19.890 Euro (1,4-l-Benziner, 95 PS, 10 % NoVA).
Ein Dauerbrenner in der Modellpalette von Seat ist der frontgetriebene Alhambra, motorisiert mit einem Zweiliter-Turbodiesel mit 150 oder 177 PS. In der stärkeren Version kann er mit Allradantriebssystem (4Drive) geordert werden. Die Siebensitz-Option gilt für beide Leistungsvarianten. Der Preis: ab 37.990 Euro (9 % NoVA), in der Einstiegs-Ausstattungsstufe
Ein Dauerbrenner in der Modellpalette von Seat ist der frontgetriebene Alhambra, motorisiert mit einem Zweiliter-Turbodiesel mit 150 oder 177 PS. In der stärkeren Version kann er mit Allradantriebssystem (4Drive) geordert werden. Die Siebensitz-Option gilt für beide Leistungsvarianten. Der Preis: ab 37.990 Euro (9 % NoVA), in der Einstiegs-Ausstattungsstufe „Business“.