Vielschichtige Neuauflage

Extra / 02.07.2021 • 10:07 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Cockpit: volle Digitalität, garniert mit analogen Steuerungselementen.
Cockpit: volle Digitalität, garniert mit analogen Steuerungselementen.

Umfassend angelegt wurde der Generationswechsel des Hyundai Tucson, mit drei Elektrifizierungsstufen: Mild-, Voll- und Plug-in-Hybrid. Letzterer ist das Top-Modell.

 

Hyundai macht keine halben Sachen. Wenn der südkoreanische Fahrzeughersteller ankündigt, ein Modell neu zu machen, dann ist es auch neu. So ist es mit der vierten Generation des Kompakt-SUV Tucson.

 

Computergeneriert und digital

Der hat sich optisch meilenweit entfernt vom Erstling des Jahres 2004. Technisch sowieso. Aus dem rundlich-barocken, 4,325 Meter langen Hochbeiner hat sich ein 4,475 Meter langer, kantiger Charakter-Typ entwickelt, dessen Design quasi aus der Retorte stammt. Die Grundzüge der Neugestaltung sind – außen wie innen – computergeneriert. Dass dabei das Cockpit, das Bedien- und das Steuerungssystem voll digitalisiert wurden, das liegt auf der Hand. Dennoch ist der Umgang nicht rätselhaft, auf intuitive Menuführung wurde hohes Augenmerk gelegt, auch sind etliche analoge Regler verblieben.

Nichts anbrennen lassen haben die Hyundai-Techniker im Hinblick auf Antriebsstrang-Elektrifizierung. Bis auf wenige Ausnahmen sind alle Antriebe stromassistiert. Gleich zum Marktstart aufgelegt wurde eine Vollhybrid-Version, mit 230 PS, dicht gefolgt von einem Plug-in-Hybriden, der es auf 265 PS Systemleistung bringt. Allrad ist für fast alle Antriebsvarianten ein Thema. Eine fähige Klimaanlage und LED-Licht gibt es serienmäßig für alle Leistungs- und Ausstattungs-Abstufungen.

 

Mehrstufige Elektrifizierung

Der Preis für den Vollhybrid: ab 38.990 Euro. Das kostet der frontgetriebene 1.6 T-GDI Hybrid 2WD (1 Benzin-, 1 E-Motor) mit 230 PS Systemleistung und sechsstufiger Automatik in der Ausstattungsstufe „Smart Line“. Allradantrieb mit gleichem Antriebsstrang kommt auf ab 40.990 Euro. Der – allradgetriebene – Plug-in-Hybrid kommt auf ab 42.990 Euro, für den 1.6 T-GDI Plug-In 4WD mit 265 PS Systemleistung und 6-Gang-Automatik. PHEV-Akku-Kapazität (nutzbar): 13,8 kWh, E-Reichweite: 62 Kilometer (lt. WLTP). Zum Vergleich: Das Einstiegsmodell 1.6 T-GDI 2WD – Benziner, 150 PS, manuelle Sechsgang-Schaltung, Frontantrieb – kommt auf ab 32.990 Euro.

Das markante Design des Hyundai Tucson ist computergeneriert. Die Antriebe sind: teils mild hybridisierte Verbrenner, ein Voll- und ein Plug-in-Hybrid.
Das markante Design des Hyundai Tucson ist computergeneriert. Die Antriebe sind: teils mild hybridisierte Verbrenner, ein Voll- und ein Plug-in-Hybrid.