Jazz, Pop und Soul mit ­Botschaften, die ankommen

Extra / 11.04.2022 • 16:13 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Jazz, Pop und Soul mit ­Botschaften, die ankommen

Larissa Schwärzler, geb. 1995, Sängerin und Komponistin, steht mit ihrer Band La Risa erfolgreich af der Bühne

Für die Dornbirnerin Larissa Schwärzler ist die Musik zu einem Ventil geworden. Mit ihrer Band La Risa steht sie bereits seit 2015 auf der Bühne. Ihre Balladen und Songs ermöglichen Einblicke in ein breites Gefühlsspektrum. Die Sängerin wuchs in einem musikalischen Umfeld auf und absolvierte das Bachelorstudium Gesangspädagogik an der Musikuniversität in Wien. Dort erfolgte die Bandgründung von La Risa, bestehend aus den Vorarlbergern David Ambrosch (Bass), Konstantin Kräutler-Horváth (Drums), Larissa Schwärzler (Gesang, Komposition) und dem Oberösterreicher Simon Oberleitner (Keys).

Im Rahmen ihres projektbezogenen Masterstudiums entschied sich Schwärzler dazu, ein professionelles Musikvideo für ihren Song „Of Worth“ zu produzieren. Die Tänzerin Valentina Baldauf wird dabei auch zur Erzählerin. Sanft und mit viel Körpergefühl begleitet sie den tiefgründigen Text. Das aktuelle Album trägt den Titel „Of Worth“ und besteht aus acht Songs, von denen einige gemeinsam mit Bläsern und Chor arrangiert wurden. Es gibt musikalische Ohrwürmer zu hören, aber manchmal sind es auch einfach nur Zeilen mit berührenden Botschaften, die hängen bleiben.

Improvisationen und gefühlvolle Melodien treffen auf Jazz, Pop, Soul und gehen zurück auf das Handwerk des „Contemporary Songwriting“. Während es sich bei manchen Songs um soulige Popnummern handelt, ist das Werk „Birds“ durch die Einflüsse des zeitgenössischen Jazz geprägt.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.