Ökologisch und nachhaltig tagen im Festspielhaus

Extra / 10.11.2022 • 18:24 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Das Festspielhaus Bregenz ist traditioneller Austragungsort des Wirtschaftsforums.
Das Festspielhaus Bregenz ist traditioneller Austragungsort des Wirtschaftsforums.

Kongresskultur Bregenz ist Vorreiter bei “Green Meetings”.

Bregenz Die Kongresskultur Bregenz (so nennt sich das landläufig als Festspiel- und Kongresshaus bekannte Unternehmen am Bodensee) ist für den Umbruch gewappnet. In den vergangenen Jahren wurde der Geschäftsbereich “Ökologisches und nachhaltiges Veranstalten” ausgebaut und trägt dafür u.a. das vom Lebensministerium verliehene Gütesiegel „Green Meetings“ für umweltbewusstes Management und soziales Handeln.

Außerdem ist das Festspielhaus im Rahmen des Programms „Ökoprofit“ zertifiziert, einer Initiative für nachhaltiges Umweltmanagement und kostenreduzierende ökologische Verbesserungen in Vorarlbergs Unternehmen. Mit seinem hauseigenen Cateringunternehmen evenTZ mit saisonaler und regionaler Kost wird das Veranstaltungszentrum hohen kulinarischen Ansprüchen gerecht.

Derzeit wird das Haus zukunftsfit gemacht. Die Arbeiten umfassen den Zubau zur Werkstattbühne, Flachdächer und Fassaden des Bestandes, bühnen- und haustechnische Infrastruktur, die Gastronomie, die Seebühne sowie die Außentribüne. Sämtliche Arbeiten sollen bis zum Jahr 2024 abgeschlossen sein.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.