Bald Apps auch für die eigene Hirnaktivität?

New York. Die moderne Hirnforschung wird es nach Ansicht der US-Forscherin Cori Bargmann schon in einigen Jahren möglich machen, mit Apps die Aktivität der eigenen Gehirnzellen zu verfolgen. „Das könnte zum Beispiel sehr hilfreich für jemanden sein, der einen Schlaganfall bekommt“, sagte die deutsch

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.