Sein ständiger Begleiter heißt heute Parkinson

Helmut Schatz setzt sich für Parkinson-Betroffene ein. Die Selbsthilfegruppe ist ihm ein großes Anliegen.  Foto: Privat  
Helmut Schatz setzt sich für Parkinson-Betroffene ein. Die Selbsthilfegruppe ist ihm ein großes Anliegen. Foto: Privat  

Heute ist Welt-Parkinson-Tag. Helmut Schatz lernte mit der Krankheit leben.

Wolfurt. Helmut Schatz war erst 51, als bei ihm Parkinson festgestellt wurde, eine Erkrankung des Nervensystems, die Gehirnzellen absterben lässt und dadurch massive körperliche Probleme auslösen kann. „Der Diagnose vorausgegangen war, dass sich unter zunehmender beruflicher Belastung eine Bewegungs

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.