Bakterienreicher Apfel

Gesund / 02.08.2019 • 10:07 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

graz Ein Apfel enthält mehr als 100 Millionen Bakterien. Das haben Forscher der TU Graz herausgefunden. Die Ergebnisse wurden im Journal „Frontiers in Microbiology“ veröffentlicht. Hotspots der Bakterien waren die Samen und das Fruchtfleisch. „Die Bakterien, Pilze und Viren in unserer Nahrung besiedeln vorübergehend unseren Darm“, erklärt Biologin Gabriele Berg. Die Mikroorganismen seien also wichtig für eine gesunde Darmflora. „Das Kochen tötet die meisten ab“, plädiert Berg für rohes Obst und Gemüse.