Gesunde und schöne Zähne von Kindesbeinen an

Gesund / 24.01.2020 • 08:57 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Dornbirn Gesunde, gepflegte Zähne sind nicht nur schön, sie tragen auch wesentlich zum allgemeinen Wohlbefinden bei. Die Basis dafür wird schon in der frühen Kindheit gelegt. In Vorarlberg werden deshalb jedes Jahr in den Zahnambulatorien der Österreichischen Gesundheitskasse (ÖGK), durch Zahnärzte in der freien Praxis sowie durch den Einsatz von zwei Dentomobilen rund 22.000 zahnprophylaktische Untersuchungen durchgeführt. Dabei werden die Zähne der Kinder auf Karies, Fehlstellungen und Pflegemängel geprüft.

Organisiert werden die Maßnahmen von der Zahnprophylaxe Vorarlberg, die Kosten von den Krankenversicherungsträgern bezahlt. 2019 beliefen sie sich auf etwa 314.000 Euro. In den Zahnambulatorien der ÖGK wurden rund 565 Kinder untersucht. Dabei ging und geht es aber nicht nur um die Untersuchung allein, sondern vor allem bei Kindern im Kindergartenalter auch darum, sie auf spielerische Weise mit der zahnärztlichen Ordination vertraut zu machen. Damit sollen eventuell vorhandene Ängste abgebaut werden bzw. erst gar nicht entstehen.

Die Kariesparameter haben sich im Vergleich zum vorangegangenen Untersuchungszeitraum um fünf Prozent verbessert. Das heißt, dass bei rund 5400 Kindern, das sind etwa 24 Prozent der Untersuchten, Karies an Milchzähnen bzw. bleibenden Zähnen festgestellt wurde. Im Jahr zuvor waren rund 29 Prozent der Kinder betroffen.