Marlies Mohr

Kommentar

Marlies Mohr

Irgendwann

Gesund / 13.05.2022 • 09:47 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Irgendwann kommt eine Zeit, da trifft man Verwandte oder Bekannte fast nur noch zu einem Anlass, nämlich zu Begräbnissen. Vorher waren es ab und an noch Hochzeiten, die auch weiter entfernt wohnende Menschen zusammenführten, doch dann reißt der einst verbindende Faden. Vollmundige Versprechungen, sich doch bald wieder einmal zu treffen, aber dann natürlich und lieber unter erfreulicheren Umständen, verkommen alsbald zu Worthülsen. Bis, ja bis die nächste unselige Botschaft eintrifft.

Es lassen sich immer Gründe benennen, dass zwischenmenschliche Beziehungen nicht mehr gepflegt werden, dahinwelken wie Blumen ohne Wasser. Der Alltag mit seinen vielen Verpflichtungen, die man meint, nicht verschieben zu können. Kinder, Arbeit, Hobbys, die Entfernung . . . Wir sind oft zu viel mit uns selbst beschäftigt, um noch an andere zu denken. Ein Besuch bei Verwandten, Bekannten? Irgendwann. Irgendwann kann es allerdings zu spät sein. Das sollten wir nie vergessen.

Marlies Mohr

marlies.mohr@vn.at

05572 501-385