Eingesendet. Vereinsnachrichten aus dem Bezirk

HE_Blude / 16.11.2022 • 14:50 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Der Thüringer Seniorinnen und Senioren verbrachten vier Tage im schönen Bayerischen Seenland.Pensionistenverband Vorarlberg
Der Thüringer Seniorinnen und Senioren verbrachten vier Tage im schönen Bayerischen Seenland.Pensionistenverband Vorarlberg

Vier Tage im ­Bayerischen Seenland

Pensionistenverband Vorarlberg Bei wunderschönem Wetter traten die Mitglieder des Pensionistenverbandes (PVÖ) Thüringen mit einem voll besetzten Bus vom Busunternehmen Haueis die Vier-Tages-Fahrt zu den Bayerischen Seen an. In Hatting genossen die Reiseteilnehmer ein inkludiertes Frühstück vom Buffet im Landgasthof „Neurauter“.

In Prien am Chiemsee erwartete die Reisegruppe eine Schifffahrt zur Fraueninsel. Rückfahrt mit dem Schiff nach Prien. Danach Weiterfahrt zu unserer Unterkunft ,,Hotel zur Post“ ( Poststadl) in Rohrdorf. Am zweiten Tag besichtigten die Gruppe Bad Tölz und den Tegernsee. Am dritten Tag besichtigten die Teilnehmer Burghausen mit der längsten Burg der Welt und die Wallfahrtskirche „Marienberg“.

Hier genossen die Pensionisten einen geführten Rundgang durch die Klosteranlage. Am Abend konnten die Reiseteilnehmer einen unterhaltsamen Musikabend mit Alleinunterhalter genießen. Auf der Heimreise stand noch eine Schiffsrundfahrt mit der MS Seehausen auf dem Staffelsee mit seinen sieben idyllischen Inseln auf dem Programm. Danke an die Organisation und Reiseleitung durch PVÖ-Obmann Horst Burtscher. Wieder einmal eine schöne und gelungene Herbstreise der Thüringer Pensionisten.

Vereinsmeisterschaft im Zielbewerb

ESC Bludenz Vor Kurzem wurden auf der Bludenzer Stocksportanlage die Finalspiele im Zielbewerb 2022 ausgetragen. Für diese Disziplin haben sich eine Stockschützin und fünf Stockschützen qualifiziert. Der Zielbewerb ist eine nicht ganz einfache Spielart im Stocksport, müssen doch vier verschiedene Aufgaben bestmöglich absolviert werden. Zielgenauigkeit und Treffsicherheit sind hier gefragt.

Während der Sommermonate mussten sich die Spieler und Spielerinnen gezielt auf diesen Bewerb vorbereiten. Die sechs erfolgreichsten Spieler steigen in die Finalrunde auf. Die Schützen Inge Voltolini, Josef Gruber, Erich Matthä, Arnold Voltolini, Raimund Walch und Vinzenz Zech konnten schließlich in die Finalrunde aufsteigen. Jeweils zwei Durchgänge mussten absolviert werden.

Durch viele perfekte Spielzüge konnte sich Raimund Walch erstmals durchsetzen und mit 277 Spielpunkten den Titel „Vereinsmeister im Zielschießen 2022“ erkämpfen. Vinzenz Zech erspielte 250 Punkte und Platz 2, während Josef Gruber mit 206 Spielpunkten den 3. Rang belegte.

Vereinsmeister im Zielschießen Raimund Walch, flankiert von Vize-Vereinsmeister Vinzenz Zech und Josef Gruber.esc bludenz
Vereinsmeister im Zielschießen Raimund Walch, flankiert von Vize-Vereinsmeister Vinzenz Zech und Josef Gruber.esc bludenz

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.