Eingesendet. Vereinsnachrichten aus dem Bezirk

HE_Brege / 14.12.2022 • 13:42 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Mitglieder des Pensionistenverbandes (PVÖ) Hard trafen sich im Restaurant Stögi’s.
Mitglieder des Pensionistenverbandes (PVÖ) Hard trafen sich im Restaurant Stögi’s.

PVÖ Hard lud zum Herbstzauber ein

Pensionistenverband Vorarlberg Die Mitglieder des Pensionistenverbandes (PVÖ) Hard ließen sich verzaubern, kamen in Massen ins Restaurant Stögi’s nach Hard und ließen sich das Buffet mit Gerstensuppe, Schinken, Kartoffelsalat und Brot schmecken. Als Nachspeise wurde noch ein leckerer Faschingskrapfen serviert. Die musikalische Unterhaltung kam vom Musiker Edi und es dauerte nicht lange und die Mitglieder schwangen ihr Tanzbein. Unter den Gästen konnte PVÖ-Obfrau Evelyne Woinesich auch die stellvertretende Landespräsidentin Elisabeth Mayer, Ehrenobmann Helmut Kloser und den Harder Bürgermeister Martin Staudinger begrüßen. Obfrau Evi Woinesich bedankte sich auch bei Stögi’s-Inhaber Martin und seinem Team, das Buffet hat wunderbar geschmeckt.

Hörbranzer Kneipp-Verein traf sich zum Törggelen

Kneipp-Aktiv-Club Hörbranz Der Kneipp-Aktiv-Club Hörbranz lud kürzlich in den Pfarrsaal Hörbranz zum Törggelen. Über 60 Vereinsmitglieder genossen den Nachmittag bei einem köstlichen Törggeleteller, Maroni und feinen Getränken. Das Musikduo Fonzi und Partner spielte drei Stunden tolle Musik und erheiterte auch mit einigen verbalen humoristischen Einlagen. Die Stimmung im Saal war ausgelassen. Einige tanzfreudige Kneippianer und Kneippianerinnen schwangen das Tanzbein. Obmann Elmar Marent begrüßte alle Teilnehmer, besonders aber den Ehrenobmann Hans Moosbrugger und das Ehrenmitglied Margit Engelhart. Abschließend bedankte er sich beim Vorstand für die Ausrichtung des Törggelefestes und stellte ein erneutes Törggelen im Jahr 2023 in Aussicht.

Gedenkveranstaltung für Ernest Prodolliet

Pensionistenverband Vorarlberg Am 10. November fand im Vorarlberg Museum eine sehr gut besuchte Gedenkveranstaltung für den Retter zahlreicher jüdischer Frauen und Männer, Ernest Prodolliet, 1938 Schweizer Vizekonsul in Bregenz, statt. Der Vorarlberger Pensionistenverband (PVÖ) war Mitveranstalter. Die über 150 Besucher erfuhren viel Interessantes über die Fluchtwege in die Schweiz 1938 bis 1945 durch Direktor Hanno Loewy vom Jüdischen Museum in Hohenems und vom Schweizer Journalisten und Autor Jörg Krummenacher über den mutigen Vizekonsul Prodolliet. In den wenigen Monaten, in denen dieser in Bregenz tätig war, gelang es ihm immer wieder, verfolgte Jüdinnen und Juden gegen den Willen seiner Vorgesetzten entweder mit Schweizer Visa auszustatten oder sie sogar in einzelnen Fällen selbst über die Grenze zu bringen, teilweise unter Lebensgefahr. Die Gedenkstätte Yad Vashem in Israel nahm ihn 1982, zwei Jahre vor seinem Tod, unter „die Gerechten unter den Völkern“ auf.

Bei der Veranstaltung war auch eine Großnichte von Prodolliet anwesend. Zum Abschluss sprach Herbert Pruner namens der Veranstalter die Hoffnung aus, dass man aus der Geschichte lernen möge. Das würde zur Erkenntnis führen, dass Hilfe für Flüchtlinge gerade heute wieder notwendig ist.

Der Kneipp-Club-Hörbranz lud kürzlich zum Törggelen in den Pfarrsaal Hörbranz ein.KAC
Der Kneipp-Club-Hörbranz lud kürzlich zum Törggelen in den Pfarrsaal Hörbranz ein.KAC
Im Vorarlberg Museum fand eine Gedenkveranstaltung für Ernest Prodolliet statt. PVÖ
Im Vorarlberg Museum fand eine Gedenkveranstaltung für Ernest Prodolliet statt. PVÖ

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.