Dieser Stützpunkt ist nun in Frauenhand

Heimat / 25.09.2021 • 13:00 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Dieser Stützpunkt ist nun in Frauenhand
Achim Dünser (Kommandant), Alexander Berchtold (Dienststellenleiter), Dr. Barbara Kopp und Dr. Christian Flaig (v.l.) Rotkreuz

Dr. Barbara Kopp übernimmt die ärztlich-organisatorischen Agenden im Bezirk Bludenz.

Bludenz Durch das große Engagement des damaligen Kommandanten Dr. Michael Hugl und des Notarztes Dr. Christian Flaig konnte am 1. Oktober 1993 das erste Notarztfahrzeug im Bezirk Bludenz in den Einsatz gestellt werden. Seither ist Dr. Flaig leitender Notarzt für den Stützpunkt Bludenz. Mit 1. September hat er seine Agenden an Dr. Barbara Kopp übergeben. „Ich bin überzeugt, dass mit Dr. Barbara Kopp eine engagierte und motivierte Notärztin das Team der leitenden Notärzte in Vorarlberg unterstützt“, freut sich Dr. Christian Flaig über seine Nachfolge.

Seit 2012 beim Notärzteteam

Dr. Barbara Kopp ist Fachärztin für Anästhesie, Intensiv- und Notfallmedizin sowie Ärztin für Allgemeinmedizin. Die gebürtige Tirolerin ist seit 2009 in Vorarlberg und unterstützt das Notärzteteam bereits seit 2012. „Es brauchte nicht viel Überredung, denn die Arbeit als Notärztin gefällt mir sehr gut. Dazu freue ich mich auf meine neuen Aufgaben und ein konstruktives Miteinander“, sagt Dr. Kopp bei der Funktionsübergabe. Die Medizinerin fügt außerdem hinzu, dass die inner- und präklinische Arbeit ein interessanter und abwechslungsreicher Mix für die Tätigkeit als Arzt ist und sie dies auch weiterhin entsprechend nützen und unterstützen wird.

Seit einigen Wochen ist auch das neue Notarztfahrzeug im Bezirk Bludenz im Einsatz. Bester Fahrkomfort, verknüpft mit einer innovativen und ausgeklügelten Ausstattung, ermöglicht es den Notfallsanitätern und Notärzten, in Notfällen noch effizienter zu helfen. „Der neue Mercedes Vito ist das erste Fahrzeug seiner Art in Vorarlberg“, freut sich Kommandant Achim Dünser. Zudem wünscht er Dr. Barbara Kopp viel Erfolg bei ihrer neuen Aufgabe und bedankt sich gleichzeitig bei Dr. Christian Flaig für die letzten drei Jahrzehnte, in denen er sich maßgeblich für die Notfallversorgung im Bezirk Bludenz und auch über dessen Grenzen hinaus eingesetzt hat.