Ferienhaus nur mit Widmung

Immo / 21.07.2016 • 14:19 Uhr / 3 Minuten Lesezeit

Aktuell. Wer eine Ferienimmobilie in Vorarlberg erwerben möchte, sollte sich gründlich über die Gesetzeslage informieren.

Ferienimmobilien sind Immobilien, die in Tourismusregionen als Zweitwohnsitz gewidmet sind. In Österreich dürfen grundsätzlich alle EU-Staatsbürger Ferienimmobilien erwerben, wodurch die Käuferschicht in den Vorarlberger Tourismusregionen Montafon, Brandnertal, Klostertal, Bregenzerwald und Zürs-Lech aus dem gesamten EU-Raum kommt.

Widmung

„Die Bestimmungen über Ferienwohnungen gelten jedoch nicht in den Gemeinden des Rheintals, des Walgaus sowie in einzelnen Leiblachtal-Gemeinden“, erläutert Prok. Markus Maier, Leiter des Geschäftsfeldes Immobilienmakler bei der Hypo Immobilien & Leasing GmbH. In Gebieten, wo Ferienwohnungen gewidmet sind, dürfen auch Wohnungen oder Wohnräume zu Ferienzwecken genutzt werden, wenn diese vorher dem Eigentümer mindestens 5 Jahre als Hauptwohnsitz gedient haben. Markus Maier dazu: „Diese Regelung gilt für den Eigentümer, seine Familienangehörigen sowie die gesetzlichen Erben.“ Nicht als Ferienwohnungen gelten Wohnobjekte mit dem Zweck der gewerblichen Beherbergung von Gästen.

Zweitwohnsitz sicherstellen

„Für jede Ferienimmobilie braucht es eine Bestätigung der Gemeinde, welche sicherstellt, dass die Immobilie als Zweitwohnsitz verwendet werden darf. Es ist nicht ratsam, eine solche Immobilie ohne dieses Schreiben zu erwerben. Sollte die Gemeinde der Widmung als Zweitwohnsitz nicht zustimmen, muss der Hauptwohnsitz angemeldet werden, um das Objekt nutzen zu können“, gibt Markus Maier zu bedenken. Als Hauptwohnsitz darf aber nur jene Unterkunft angemeldet werden, an der sich der sogenannte „Mittelpunkt der Lebensbeziehungen“ befindet.

Für jegliche Art einer Ferienimmobilie braucht es eine Bestätigung der Gemeinde. Markus Maier, Hypo Immobilien & Leasing Gmb

Gesetzeslage Wer ein Ferienhaus erwerben möchte, sollte sich zuvor über die Gesetzeslage und die passende Widmung informieren. Fotos: Kilian Bühler (pixelio.de), Thomas Max Müller (pixelio.de), Shutterstock

Gesetzeslage Wer ein Ferienhaus erwerben möchte, sollte sich zuvor über die Gesetzeslage und die passende Widmung informieren. Fotos: Kilian Bühler (pixelio.de), Thomas Max Müller (pixelio.de), Shutterstock

Für jede Ferienimmobilie braucht es eine Bestätigung der Gemeinde.
Für jede Ferienimmobilie braucht es eine Bestätigung der Gemeinde.

In „Immobilien aktuell“
geben die VN in Zusammen-arbeit mit der Fachgruppe der Immobilien- und Vermögenstreuhänder der Wirtschaftskammer Tipps für den Immobilienbereich.