Baustart in Schlins

06.04.2017 • 07:58 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
A. Schalegg und W. Muzyczyn (Alpenländische) Bgm. G. Mähr, C. Kohler (ZIMA), G. Lussnig, (Dobler), A. Vonier (ZIMA), Architekten C. Zottele und M. Mallin (v. l. n. r.). Bilder: ZIMA
A. Schalegg und W. Muzyczyn (Alpenländische) Bgm. G. Mähr, C. Kohler (ZIMA), G. Lussnig, (Dobler),
A. Vonier (ZIMA), Architekten C. Zottele und M. Mallin (v. l. n. r.). Bilder: ZIMA

Neubau. Auf der Kronenwiese in Schlins erfolgte der Start für eine attraktive Zen- trumsverbauung.

Das Dornbirner Wohnbauunternehmen ZIMA errichtet eine Bebauung aus drei mehrstöckigen Einzelbaukörpern in klarer formaler Sprache, die sich in ihrer Ausrichtung an den Nachbarbebauungen orientiert. Ergänzt wird das attraktive Wohnprojekt durch einen weiteren Baukörper der Alpenländischen Heimstätte, der sich gestalterisch und farblich in das Ensemble einfügt.

Wohnqualität im Zentrum

Auf dem Land wohnen und gleichzeitig alle Vorzüge eines Ortszentrums genießen, das bietet das Wohnquartier Kronenwiese in Schlins. Auf dem 4100 Quadratmeter großen Grundstück errichtet die ZIMA Wohnbau drei mehrstöckige Gebäude mit hochwertigen Eigentumswohnungen und Gewerbeflächen. Ergänzt wird das attraktive Wohnprojekt durch einen vierten Baukörper der Alpenländischen Heimstätte, der sich gestalterisch und farblich in das Ensemble einfügt, sowie eine großzügige Grünanlage. Bürgermeisterin Gabriele Mähr hob die Bedeutung einer
Zentrumsverbauung in Schlins mit vielfältiger Nutzung hervor und erwähnte die Vorteile von geförderten Wohnungen durch den gestiegenen Wohnungsbedarf in der Region.

Großzügiger Grünraum

Neben den drei Baukörpern (Haus A, B, C) des Unternehmens ZIMA sowie einem dazu quer gestellten Gebäude der Alpenländischen Heimstätte als Bauherr zählen auch die lockere Bebauung und die großzügige Grünanlage zu den besonderen Qualitäten dieses Projektes. Die Baukörper werden durch einen Weg und gemeinsame Grün- und Spielflächen verbunden. Der großzügige Grünraum ermöglicht das kommunikative Zusammenleben und bietet gleichzeitig Rückzugsmöglichkeiten auf eigenen Gartenflächen bei den Erdgeschoßwohnungen. Entspannen und Spielen ist hier und auf den sonnigen Terrassenflächen der Wohneinheiten der oberen Geschoße möglich.

Hochwertige Architektur

Sämtliche Wohnungen sind nach Süden orientiert. Die anspruchsvolle Architektur der hellen und geräumigen Zwei- bis Vierzimmerwohnungen wird ergänzt durch großzügige und modern gestaltete Büro- und Praxisflächen im Haus A. ZIMA-Geschäftsführer Karlheinz Steiner hebt die Vorteile dieses Wohnkonzepts in idealer Lage hervor. In enger Kooperation mit Ing. Wilhelm Muzycyn von der Alpenländischen Heimstätte wird insbesondere die Bedeutung von leistbarem Wohnraum in der Region Walgau betont. Die Vielzahl an frei wählbaren Grundrissvarianten bietet für jeden Wohngeschmack das Richtige. Hochwertige Parkett- und Fliesenböden vermitteln gehobenes Wohnambiente.

Im Zuge der Zentrumsverbauung Kronenwiese werden Wohnungen und Praxen entstehen.

Im Zuge der Zentrumsverbauung Kronenwiese werden Wohnungen und Praxen entstehen.