Arnie kehrt in „Terminator: Dark Fate“ zurück auf die Leinwand

Kultur / 24.10.2019 • 11:00 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Schwarzenegger kämpft noch einmal als Terminator auf der Grenzlinie zwischen Mensch und Maschine. AP

Legendäre Actionreihe mit fulminanter Fortsetzung.

Action „He is back“ war gestern, jetzt heißt es: „She is back.“ Mit „Terminator: Dark Fate“ erfährt die legendäre Actionreihe, die Arnold Schwarzenegger einst zum Weltstar machte, eine bombastische Fortsetzung. Allen voran darf Linda Hamilton wieder in die ikonische Rolle der Sarah Connor schlüpfen. An der Seite von Arnie kämpft sie wieder gegen Maschinen. Man kann durchaus vom Comeback eines Dreamteams sprechen: Standen sich Hamilton und Schwarzenegger im ersten „Terminator“-Teil noch als Feinde gegenüber, machten sie im 1991 veröffentlichten Meilenstein „Terminator 2“ gemeinsame Sache, um Connors Sohn vor einer weiteren Killermaschine zu retten und die bedrohliche Künstliche Intelligenz Skynet zu stoppen. Als Dritter im Bunde ist auch Produzent James Cameron erstmals im Rahmen des Franchise wieder mit von der Partie, nachdem er die ersten beiden Filme noch selbst inszeniert hat. Folglich wird vieles auf Anfang gestellt: „Terminator: Dark Fate“ knüpft direkt an den zweiten Teil an und zeigt, dass die Mutter-Sohn-Idylle nicht von langer Dauer war. Nur wenige Jahre nach den Ereignissen erledigt ein Terminator-Modell 101 seine ihm zugedachte Aufgabe aus einer nicht mehr existenten Zukunft und tötet den vermeintlichen Rebellenanführer John Connor, während seine Mutter tatenlos zusehen muss. Aber auch ohne Skynet ist die Menschheit nicht in Sicherheit, tut sich doch eine neue Bedrohung auf, die diesmal auf den Namen Legion hört.

Waren Zeitreisen schon bisher fester Bestandteil des „Terminator“-Universums, so ist das auch in „Dark Fate“ der Fall. Die technisch verbesserte Soldatin Grace (Mackenzie Davis) wird ebenso aus der Zukunft geschickt wie Rev-9 (Gabriel Luna), die neueste Version eines unaufhaltbaren Killerroboters. Das Ziel von beiden: die junge Mexikanerin Dani Ramos (Natalia Reyes), an der das Schicksal der Menschheit hängt.

Trailer zu „Terminator – Dark Fate“

„Terminator: Dark Fate“ ist wahrscheinlich nicht die Fortsetzung, die sich Fans von damals erhofft haben. Allerdings gelingt es dem äußerst brutalen Blockbuster gut, die Stimmung der Reihe einzufangen. Alles in allem scheint der Terminator-Mythos so unzerstörbar wie die Maschinen selbst.

Terminator – Dark Fate

Regie: Tim Miller

Darsteller: Arnold Schwarzenegger, Linda Hamilton, Mackenzie Davis, Gabriel Luna, Natalia Reyes, Diego Bonet

Start: 24. Oktober