Sabine Haag bleibt KHM-Generaldirektorin

Kultur / 20.12.2019 • 11:39 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Sabine Haag hatte das große Museum bereits seit 2009 geleitet. APA

Minister Schallenberg folgt der Empfehlung der Kommission und bestellte die gebürtige Vorarlbergerin zur Leiterin des Kunsthistorischen Museums in Wien.

Wien Alexander Schallenberg, Bundesminister für EU, Kunst, Kultur und Medien, hat die derzeitige interimistische Generaldirektorin Sabine Haag mit 1. Jänner 2020 für eine Funktionsperiode von fünf Jahren zur wissenschaftlichen Geschäftsführerin des KHM-Museumsverbandes bestellt. „Sabine Haag hat als Generaldirektorin in den vergangenen Jahren, vor allem aber in den intensiven letzten Monaten, ihre enge professionelle und menschliche Bindung mit dem Kunsthistorischen Museum bewiesen. Umso mehr freue ich mich, dass sie dem KHM-Museumsverband auch weiterhin vorstehen wird. Sie ist als bestgeeignete Kandidatin aus den Hearings hervorgegangen. Das Kunsthistorische Museum hat damit eine Leitung, die in der Lage ist, dieses Herzstück der österreichischen Museumslandschaft nach einigen turbulenten Monaten wieder in ruhige Gewässer zu führen“, so Schallenberg.

„Ich freue mich sehr über die Entscheidung von Bundesminister Alexander Schallenberg, mich für weitere fünf Jahre mit der Leitung des KHM-Museumsverbands zu betrauen. Das Vertrauen des Bundesministers sehe ich als Anerkennung für die höchst erfolgreiche Museumsarbeit meiner bisherigen Amtszeit. Wir können nun mit viel Elan und Motivation an die Planung der nächsten Jahre gehen“, so Generaldirektorin Sabine Haag anlässlich ihrer Bestellung.

Die Ausschreibung für die wissenschaftliche Geschäftsführung des KHM-Museumsverbandes war aufgrund der Absage von Eike Schmidt notwendig und ist gemäß Stellenbesetzungsgesetz durchgeführt worden. Acht Bewerbungen sind fristgerecht im Bundeskanzleramt eingelangt, die von einer Kommission geprüft und hinsichtlich ihrer Eignung bewertet wurden. Im Anschluss wurden die den Kriterien entsprechenden, geeigneten Bewerberinnen und Bewerber zum Hearing eingeladen. Sabine Haag ist von der Kommission als bestgeeignete Bewerberin vorgeschlagen worden, Bundesminister Alexander Schallenberg hat sie daraufhin für die Periode von fünf Jahren zur Generaldirektorin des KHM-Museumsverbandes, Kunsthistorisches Museum Wien mit Weltmuseum Wien und Theatermuseum Wien, bestellt.