Mit ernsten und humorigen Momenten

Kultur / 12.01.2022 • 17:16 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Agnieszka Grochowska als polnische Pflegerin Wanda in der Schweiz. filmcoopi
Agnieszka Grochowska als polnische Pflegerin Wanda in der Schweiz. filmcoopi

Grenzüberschreitendes Pflegedrama mit wunderbarer Hauptdarstellerin.

Drama Regisseurin und Koautorin Bettina Oberli („Die Herbstzeitlosen“) und Drehbuchautorin Cooky Ziesche erzählen in „Wanda, mein Wunder“ von einer großbürgerlichen Familie am Rande des Zusammenbruchs. Birgit Minichmayr brilliert dabei neben André Jung, Agnieszka Grochowska als Wanda und Jacob Matschenz. 9500 Schweizer Franken für drei Monate harter, vor allem körperlicher Arbeit, und das rund um die Uhr: Das ist nicht viel, zumal in der reichen und begüterten Schweiz. Für die Polin Wanda aber ist es das notwendige Zubrot, das sie braucht, um die Kinder daheim durchzubringen. Immer wieder zieht es Wanda daher in die Schweiz, zurück zu Josef, dem Schlaganfallpatienten. Gekonnt hält Oberli die Balance zwischen ernsten und humorigen Momenten.

Wanda, mein Wunder

Regie Bettina Oberli

Darsteller Agnieszka Grochowska, Marthe Keller, André Jung, Birgit Minichmayr, Jacob Matschenz
land Schweiz 2020

Start ab 14. Jänner im Rio Feldkirch und im TaSKino mit mehreren Terminen

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.