Personalausfälle auch am Landestheater

Kultur / 24.03.2022 • 21:00 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Personalausfälle auch am Landestheater
Die Premiere und die Vorstellung der Oper “Jephtha” am Mittwoch sind kurzzeitig ins Wanken geraten. Anja Koehler

Intendantin Stephanie Gräve begrüßt Wiedereinführung der Maskenpflicht.

Bregenz Intendantin Stephanie Gräve bezeichnet die Wiedereinführung der Maskenpflicht, die seit Donnerstag auch im Theater gilt, als sinnvoll.

Am Vorarlberger Landestheater habe man die FFP2-Maske seit letzten Herbst ohnehin noch nicht abgelegt. Alle Mitarbeitenden und die künstlerischen Teams tragen grundsätzlich eine Maske. “Die Ansteckungsgefahr ist einfach zu groß”, sagt Stephanie Gräve zu den VN.

Landestheater-Intendantin Stephanie Gräve.<span class="copyright"> anja koehler</span>
Landestheater-Intendantin Stephanie Gräve. anja koehler

In den vergangenen Wochen kam es auch am Landestheater zu erheblichen coronabedingten Personalausfällen quer durch alle Abteilungen. “Sogar die Premiere und die Vorstellung der Oper “Jephtha” am Mittwoch sind kurzzeitig ins Wanken geraten.” Am Vorarlberger Landestheater sind 60 Personen fest angestellt. Zeitweise waren in der Endprobenwoche der Oper bis zu zehn Mitarbeiter in Quarantäne oder erkrankt. Absagen von Theatervorstellungen gab es seit November letzten Jahres aber nicht. Die Intendantin hofft, dass die Wiedereinführung der Maskenpflicht das Publikum nicht davon abhält, die Vorstellungen weiterhin zu besuchen.