Eine Empfehlung der Literaturnobelpreisträgerin

Kultur / 13.05.2022 • 16:55 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Eine Empfehlung der Literaturnobelpreisträgerin

Roman „Der Roman steht in einem besonderen Regal in meiner Bibliothek, das ich für Bücher reserviere, die ich immer wieder lesen muss“, sagt Nobelpreisträgerin Olga Tokarczuk über Georgi Gospodinovs Roman „Zeitzuflucht“. Das darf man wohl als dringende Empfehlung für das nun auch auf Deutsch übersetzte Buch nehmen, in dem die Hauptfigur ein flanierender Zeitreisender ist.

Gaustine eröffnet in Zürich eine „Klinik für die Vergangenheit“, die Alzheimer-Kranken eine inspirierende Behandlung anbietet. Jedes Stockwerk ist einem bestimmten Jahrzehnt nachempfunden, und der Erzähler hat als Assistent die Aufgabe, die Räume mit alten Möbeln und Dekor-Details so lebensnah wie möglich zu gestalten. Patienten sollen hier Trost finden in ihren verblassenden Erinnerungen.

Der Erfolg ist durchschlagend, die Idee wird in mehr Ländern aufgegriffen. Es stellt sich heraus: Niemand fühlt sich in der Gegenwart recht wohl und die Zukunft ist kaum jemandem geheuer. Doch in der Vergangenheit schlummern Monster.

“Zeitzuflucht”, Georgi Gospodinov, Aufbau Verlag, 342 Seiten.