Aus der Kulturszene

Kultur / 22.08.2022 • 21:33 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Die Gitarre wurde von Foo-Fighters-Frontmann David Grohl gespielt. Reuters
Die Gitarre wurde von Foo-Fighters-Frontmann David Grohl gespielt. Reuters

Trauer um Jazzmusiker Rolf Kühn

Berlin Der Jazzmusiker Rolf Kühn ist tot. Er starb am 18. August im Alter von 92 Jahren in Berlin, wie die Familie, die Agentur und die Plattenfirma des Klarinettisten am Montag bekannt gaben. Kühn galt als einer der wenigen deutschen Jazzmusiker von internationalem Ruf. Der gebürtige Kölner spielte mit Benny Goodman, John Coltrane und Chick Corea und gründete mehrere Bands. Kühn leitete das NDR-Fernsehorchester und war Musikalischer Leiter im Berliner Theater des Westens.

 

Foo-Fighters-Gitarre wird versteigert

Corsham Eine schon vor Jahrzehnten von den Foo Fighters genutzte Gitarre soll versteigert werden. „Das ist eine sehr aufregende Gitarre, weil es eine der wenigen ist, die den Foo Fighters gehörte, die zu den besten Country-Rock-Bands auf Erden gehören, und versteigert wird“, sagte Luke Hobbs vom Auktionshaus Gardine Houlgate am Sonntag. Das von einem privaten Sammler angebotene Instrument soll bei der Versteigerung am 7. September bis 35.341 Euro einbringen.

 

Auszeichnung für Sven Regener

Zürich Der deutsche Musiker und Autor Sven Regener wird mit dem Jonathan-Swift-Preis 2022 für satirische und komische Literatur ausgezeichnet. Er habe das „Gesamtkunstwerk einer Welt geschaffen, in der wir die wiedergefundene Zeit einer Generation Alk und Nix, Kneipe und Kultur feiern können“, begründete die dreiköpfige Jury ihre Entscheidung. Der Preis ist mit 20.000 Franken dotiert und wird am 13. November im Literaturhaus Zürich vergeben. Als Musiker wurde Sven Regener vor allem mit seiner Band Element of Crime bekannt. Als Autor machte er mit der Serie der „Herr Lehmann“-Romane von sich reden.