Wo ein Buch in Bregenz um 120 Euro verlost wird

Kultur / 20.10.2022 • 10:00 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Für „Schöner Wohnen by Stephen King – Ein Wirtschaftsmalbuch ab 5 Jahren“ kramt Uwe Jäntsch in der Schatzkammer der globalen Erfahrung und zieht daraus die Lehren für die Zukunft. <span class="copyright">VN/RP</span>
Für „Schöner Wohnen by Stephen King – Ein Wirtschaftsmalbuch ab 5 Jahren“ kramt Uwe Jäntsch in der Schatzkammer der globalen Erfahrung und zieht daraus die Lehren für die Zukunft. VN/RP

Der wahre Horror der ­Ökonomie, heruntergebrochen auf das Wesentliche.

Bregenz, Schwarzenberg Kennen Sie Stephen King? Bei keinem anderen Namen weiß man so genau, was man vor den Latz geknallt bekommt: Spannung, Horror und das Übernatürliche, welches dann in jeweils gerade passender Inkarnation in Kapitel zwei und neun vorbeischaut, manchmal auch öfter.

Kennen Sie Uwe Jäntsch? Bei keinem anderen Namen weiß man so genau, dass das, was man geboten bekommt, in gar keiner Weise vorhersehbar ist und der Nachhall, wenn der Zustand der Selbstreflexion so richtig einsetzt, zudem schmerzhaft sein kann.

Wo ein Buch in Bregenz um 120 Euro verlost wird
Jäntsch

Der eine (Jäntsch) lässt den anderen (King) nun metaphorisch als nebenbuhlenden Protagonisten in seinem neuen Buch gastauftreten. „Schöner Wohnen by Stephen King“ lautet der Titel des ohne Subventionen produzierten Werks, von welchem am heutigen Donnerstag ein Exemplar im Bregenzer Kollektiv verlost wird, und welches es dann am morgigen Freitag in Schwarzenberg für schnöden Mammon zu erwerben gibt.

Hierbei sei darauf hingewiesen, dass es ungeradeaus 237 Exemplare davon gibt. Wenn man das auf den Stichtag 31. März 2022 herunterrechnet, an welchem 403.829 Personen mit Hauptwohnsitz in Vorarlberg gemeldet waren, stehen somit für jeden 0,00058688207 Exemplare zur Verfügung.

Luxus pur in Vorarlberg

Zukunftsforscher könnten an diesem Punkt durchaus auf die Idee kommen, dass das genau die Anzahl von Personen ist, die sich künftig noch jenen Luxus leisten können, den der gelernte Vorarlberger als gelebten Standard, quasi als Geburtsrecht, einfordert.

Da die Welt bekanntlich nobel zugrunde geht, darf diese Neuerscheinung nicht ohne das üblich einhergehende Brimborium über die Bühne gehen. In Bregenz wird der Abend ab 19 Uhr vom Schlagerduo Jimmy und Joe, die ihr neues Programm an Protestliedern zum Besten geben, begleitet. In Schwarzenberg steht ab Mittag Jäntschs kommunikationsverstärkender Bancomat im Tanzhaus, um 20.15 Uhr steigt im Gasthof Hirschen unter der fachlichen Moderation von Jürgen Weishäupl der Schöner-Wohnen-Talk zwischen Uwe Jäntsch und Judith Reichart.

Das gilt Stand jetzt – es kann auch alles anders kommen. Das liegt gänzlich im Ermessen der Exekutive, der Kreditbank und des Finanzamts.

Oktober, 19 Uhr, im Kollektiv, Maurachgasse 1, Bregenz (kollektiv-raum.org), 21. Oktober, ab 12 Uhr in Schwarzenberg (uwejaentsch.blogspot.com)

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.