Performance von Valie Export im KUB

Kultur / 22.12.2022 • 19:16 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Vom 20. Februar bis 31. März 2023 werden die Leuchtmittel durch LEDs ersetzt.
Vom 20. Februar bis 31. März 2023 werden die Leuchtmittel durch LEDs ersetzt.

„Oh Lord, Don’t Let Them Drop That Atomic Bomb on Me“.

Bregenz Als erste Ausstellung 2023 startet das Kunsthaus Bregenz mit einem Projekt von Valie Export (1940), die eine Installation mit Orgelpfeifen aus dem Bestand der Wallfahrtskirche am Linzer Pöstlingberg entwickeln wird. Zu hören ist ein Arrangement von Charles Mingus’ Oh Lord, Don’t Let Them Drop That Atomic Bomb on Me. Mingus’ Song, aufgenommen 1961, ist Gebet und beklemmende Anklage zugleich. Der afroamerikanische Jazzmusiker intoniert die Ängste der damaligen Gegenwart, die aktueller nicht sein könnten. Hall und Dröhnen im Erdgeschoss des Kunsthauses Bregenz, sein Ambiente zwischen Kirchenraum und Industriehalle verstärkt diese bewegende Musik zwischen Anrufung und drohender Verzweiflung.

Die 82-jährige Pionierin der Performancekunst, Valie Export, hat schon die Kunst der 1960er- und 70er-Jahre geprägt, führt in diesem Jahr die Liste der 100 wichtigsten Künstler Österreichs an und belegt im deutschen „Kunstkompass“ Rang 91 der Weltbesten.

Subversives Potenzial

Export beschäftigt sich mit Fotografie, Skulptur, Performance, Installation und Konzeptkunst. Im Mittelpunkt stehen gesellschaftliche Kritik und der weibliche Körper, Konventionen und verachtende Bildtypen erzwingen dessen Anpassung und Unterwerfung. Die Künstlerin wehrt sich mit einer Kritik, die die Verdinglichung des Weiblichen infrage stellt. „Kunst“, so sagt sie, „schärft die Wahrnehmung und trägt deswegen ein transformatives und subversives Potenzial in sich.“ Zeitgleich finden im Kunsthaus Bregenz entscheidende Modernisierungsmaßnahmen statt: Zum ersten Mal seit seiner Errichtung vor über 25 Jahren wird die Beleuchtung umfassend erneuert. Von 20. Februar bis 31. März 2023 werden im gesamten Gebäude die bisherigen Leuchtmittel durch LEDs ersetzt. Dank dieser Maßnahme wird es dem Kunsthaus Bregenz gelingen, künftig mehr als 50 Prozent des bisherigen Stromverbrauchs im Beleuchtungssystem einzusparen.

Feiertage

Zuvor sorgt das Kunsthaus für Abwechslung vom Weihnachtstrubel und in den Ferien: Neben den üblichen öffentlichen Führungen durch die Ausstellung Anna Boghiguian finden am Stefanitag, 26. Dezember, und am Neujahrstag, 1. Jänner, zusätzliche Feiertagsführungen statt.

Schachspiel-Workshop

Der mehrtägige Kinderworkshop „Schwarz-Weiß trifft Bunt“ bietet von Dienstag, 27. Dezember, bis Freitag, 30. Dezember, das ideale Ferienprogramm für bastelfreudige Kinder. Gemeinsam mit Marco Ceroli entstehen im Workshop selbstgestaltete Schachspiele. Letzte Plätze sind noch frei. Die Workshop-Tage können auch einzeln gebucht werden.

Gemeinsam mit Marco Ceroli entstehen im Workshop selbstgestaltete Schachspiele.
Gemeinsam mit Marco Ceroli entstehen im Workshop selbstgestaltete Schachspiele.
Das KUB bietet ein abwechslungsreiches Programm zum Jahreswechsel.VN/Steurer, Angela Lamprecht, Markus Tretter
Das KUB bietet ein abwechslungsreiches Programm zum Jahreswechsel.VN/Steurer, Angela Lamprecht, Markus Tretter

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.