Vier Gründe für mein klares Ja . . .

Leserbriefe / 26.11.2019 • 17:53 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

… bei der Volksabstimmung in Altach: Grund 1: Weil Weber, Brändle & Co für eine Gemeindepolitik gewählt wurden, die miteinander Lösungen finden soll. Kein Entweder oder, sondern ein Sowohl-als-auch. Eine Volksabstimmung lässt keinen Spielraum für eine gemeinsame Lösung. Grund 2: Als Protest gegen die Antragsteller, die durch die Volksabstimmung die Bevölkerung entzweien und sich ihrer politischen Verantwortung entziehen. Grund 3: Weil die Abstimmung uns Wähler aufzwingen will, über den Verbleib oder Verlust langjährig bestehender Arbeitsplätze eines Traditionsunternehmens im Dorf zu entscheiden. Grund 4: Weil eine Lösung für den Lkw-Verkehr in Altach von einem Ja bei der Abstimmung abhängt und durch einen Stopp des lokalen Kiesabbaus zusätzlicher intensiver Kies-Fernverkehr in Altach zu verzeichnen wäre.

Gerhard Stübe, Altach