Klimanotstand

Leserbriefe / 02.12.2019 • 20:01 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

und Silvester

In gut vier Wochen wird die Menschheit wieder mit der Silvesterknallerei beglückt. Viele Millionen Euro werden weltweit in die Luft gejagt. Was so wunderschön anzuschauen ist und viele Begeisterte entzückt, ist eigentlich ein Wahnsinn. Anstatt das Geld für Sinnvolles auszugeben („Brot statt Böller“), wird durch diesen pyrotechnischen Unsinn unsere eh schon so geplagte Umwelt mit massenweisem Feinstaub und chemischen Giften verpestet, und jedes Jahr wird’s noch ärger. Nun wäre wirklich die Zeit da, dass man durch allmähliche – besser aber sofortige – Verbote und Maßnahmen wichtige Schritte für die Rettung unserer Erde setzt. Die Politik ist daher endgültig gefragt, denn nur an die Vernunft der Spezies Mensch zu appellieren, um diesen „Brauch“ zu reduzieren, bringt gar nichts. Ich wünsche der Menschheit und besonders auch der so geplagten Tierwelt einen heimeligen, besinnlichen und ruhigen Jahreswechsel 2019/20.

Herbert Wachter, Lingenau