Unfassbar und

Leserbriefe / 29.11.2020 • 18:13 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

skandalös

Nicht genug, dass man schon mit den Standardmasken immer wieder Ärger hat, muss man nun auch erfahren, was für abenteuerliche Schlampereien bei der Beschaffung der FFP2-Masken, die für das Pflegepersonal erforderlich sind, passieren. So sind bei einer 10-Mill. Charge unzählige Masken mangelhaft. Salzburg bekam, wie berichtet, 400.000 Masken geliefert von denen ¾ Qualitätsmängel aufwiesen. Dass diese Masken auch noch in jenem Land gekauft werden, das uns diese Pandemie beschert hat, ist unfassbar! Dazu muss man wissen, dass es in Österreich große Firmen gibt, die erstklassige Masken herstellen und in die ganze Welt liefern. Was ist das für ein wahnwitziger Beschaffungsdienst des Bundes, der einen derart skandalösen Schaden verursacht. Selbst bei den „blauen Standardmasken“ im Zehnerpack sind wenigstens zwei bei denen ein Band sofort abreißt, oder erst gar nicht verschweißt ist. Wir haben in Österreich hervorragende Unternehmungen, die jegliche Art von Schutzausrüstungen ausführen können, das sollten sich die Damen und Herren im Bundeskanzleramt einmal hinter die Ohren schreiben! Es ist unser Geld, das hier versaut wird!

Ing. Gerhard Miltner,

Bregenz

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.