Corona Wahnsinn

Leserbriefe / 29.03.2021 • 18:27 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Aus der Geschichte: Am Schwarzen Tod (1347–1351) sind 39 % der Menschen in Europa gestorben. An der Spanischen Grippe (1918–1919) sind 2,4% der Weltbevölkerung gestorben. Corona überleben 99 % der Weltbevölkerung. Das Virus kann für alte und vorerkrankte Menschen gefährlich sein, aber nichts rechtfertigt die konfusen Überreaktionen der Regierung. Die Wirtschaft geht kaputt. Millionen verlieren ihre Arbeit. Kinder verdummen, Suizide, Gewalt und Drogenkonsum nehmen zu. Die Kinderpsychiatrie hat keinen Platz mehr. Wenn die Masken schützen, warum haben wir dann Lockdowns? Wie die Regierung mal erwähnte: Die Maske erinnert uns daran, dass wir eine Pandemie haben! Nur so nebenbei: Im Parlament gibt es keine Maskenpflicht. Masken entmenschlichen. Sie rauben den Leuten das Gesicht. Masken sind ein Maulkorb. Sie machen aus Bürgern Untertanen. Dann will man bürgerliche Freiheitsrechte an die Impfung knüpfen (Impfpass). Ich bin nicht gegen das Impfen, aber warum sollen sich alle impfen lassen, wenn 99 % der Weltbevölkerung das Virus überleben? Pharmafirmen verdienen Milliarden damit. Es ist bekannt, dass viele Regierungsmitglieder auf der ganzen Welt daran beteiligt sind. Soll das unsere Zukunft sein: Testen, impfen, Maske, Abstand, digitales Lernen, kein Vereinsleben, keine spontanen Treffen oder Kaffeehausbesuche usw.? Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren (Benjamin Franklin).

Sylvia Loretz, Hörbranz

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.