Wärmeflaschen
als Gleichnis!

Leserbriefe / 07.04.2021 • 17:47 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Zum Kommentar von Gerald Matt vom 2. April (Wärmeflaschen und Pullover für den Dom) zur Wärmeflaschenskulptur von Erwin Wurm im Wiener Stephansdom wäre es vielleicht interessant, anzumerken, dass der Bizauer Bildhauer Herbert Meusburger im Rahmen seiner Ausstellung „Paarungen und Wärmeverlust“ im ORF-Funkhaus Dornbirn bereits 1994 eine Installation mit zwölf Wärmeflaschen aus Kalkstein gezeigt hat. Er versuchte damals, auf den schwindenden Zusammenhalt und den grassierenden „Wärmeverlust“ in der Gesellschaft aufmerksam zu machen. Ein Thema, das heute aktueller denn je scheint.

Karlheinz Pichler, Gibswil (CH)