Apotheke in
Bregenz-Weidach

Leserbriefe / 06.02.2022 • 17:19 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Wie Frau Mariacher in ihrem Leserbrief am 29.01.2022 richtig ausgeführt hat, besteht seit Jahrzehnten der Wunsch der ansässigen Bevölkerung nach einer Apotheke im Bregenzer Stadtteil Weidach. Der gemeinnützige Verein „d’Weidacher für ein lebenswertes Weidach“ unterstützt seit über zehn Jahren dieses Anliegen intensiv. Zuletzt fand im Herbst 2021 ein Gespräch mit Bürgermeister Ritsch statt, der seine Unterstützung auch im Namen seiner Vorgänger nochmals betont hat. Für die Vergabe einer Apothekenkonzession ist allerdings die jeweilige Bezirkshauptmannschaft zuständig. Sie stützt sich im Regelfall auf ein Gutachten der Apothekenkammer. Im vorliegenden Fall schloss sich unserem Wissensstand nach die Behörde der Befürwortung der Apothekenkammer nicht an, vor allem weil die Entfernung zu den drei Apotheken im Bregenzer Stadtzentrum zu gering sei. Es geht bei einer solchen Konzessionsvergabe natürlich auch immer um wirtschaftliche Interessen schon bestehender Apotheken. Aber vielleicht kann der vielfach geäußerte Wunsch an einer Apothekenlösung im Weidach vor allfällige Einzelinteressen gestellt werden, und es findet sich eine gemeinsame Lösung der Medikamentenversorgung im Weidach in welcher Form auch immer. Gerade die ältere Bevölkerung im Weidach wäre darüber sehr froh.

Christine Oberforcher, Obfrau Verein d‘Weidacher, Bregenz